HOME

Beim Zelten in Bonner Siegaue: Vergewaltigung vor Augen des Freundes: Polizei sucht diesen Verdächtigen

Was als Camping-Abend begann, endete im Horror: Ein Unbekannter hat in Bonn ein Paar mit einem Messer bedroht und die 23-jährige Frau im Beisein ihres Freundes vergewaltigt. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem flüchtigen Tatverdächtigen.

Phantombild des Täters, der in Bonn eine Frau vergewaltigt haben soll

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Mann, der in der Bonner Siegaue eine Frau vergewaltigt haben soll

Sie wollten die frühlingshaften Temperaturen zum Zelten in Wassernähe nutzen - und wurden Opfer eines brutalen Überfalls: In der Bonner Siegaue (Höhe Bonn-Geislar) ist eine 23-jährige Frau von einem unbekannten und weiterhin noch flüchtigen Mann vergewaltigt worden. Ihr drei Jahre älterer Freund musste die Tat miterleben, nachdem der Täter auch ihn zuvor massiv mit einem größeren Messer, ähnlich einer Machete, bedroht hatte, berichtet die Polizei. Seit Montagnachmittag suchen die Ermittler nun auch per Phantombild nach dem Tatverdächtigen, der sich vor dem Verbrechen möglicherweise  in den "Bereichen Beueler Rheinufer, Nordbrücke und Siegaue" beobachtet wurde, heißt es im aktualisierten Polizeibericht

Demnach ereignete sich der Vorfall gegen 0.30 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einer Wiese in der Nähe der Siegfähre. Der mutmaßliche Täter habe sich dem im Zelt befindlichen Paar genähert und dieses attackiert. In der Folge habe der Mann die 23-Jährige gezwungen, das Zelt zu verlassen, ehe er sie anschließend und unter Beiseins des Freundes vergewaltigte. Nach dem Übergriff flüchtete der auf 20 bis 30 Jahre geschätzte Mann in Richtung Rhein. Der Partner des Opfers alarmierte daraufhin Polizei und Rettungskräfte. 

Vergewaltiger trotz intensiver Fahndung noch flüchtig

Trotz sofort eingeleiteter und intensiver Fahndungsmaßnahmen, die unter anderem auch den Einsatz eines Polizeihubschraubers beinhalteten, habe man bislang noch keinen Tatverdächtigen festnehmen können, bestätigte ein Sprecher der Bonner Polizei am Montagmorgen gegenüber dem stern. "Es sind jedoch bereits mehrere Zeugenhinweise eingegangen. Zudem führen wir mit den beiden Opfern weitere Gespräche, um auf Basis einer detaillierteren Beschreibung auch das Phantombild des Täters zu verfeinern." Dass zur Tatzeit Dunkelheit geherrscht habe, mache es natürlich nicht einfacher, so der Sprecher weiter. Dennoch hätten auch die Aussagen von Gästen einer Feier unweit des Tatorts, der zu dieser Jahreszeit Angaben des Sprechers zufolge "eher unbelebt ist", wichtige Anhaltspunkte für die Ermittlungen geliefert. Auf Basis dieser Informationen gelang es Spezialisten des LKA Nordrhein-Westfalen im Laufe des Montags, ein Fahndungsbild anzufertigen.

Polizei Bonn hofft auf Zeugenhinweise zum Täter

Parallel hofft die Polizei zudem auf weitere Zeugen, die Angaben zum Vergewaltiger und/oder zum Tathergang machen können. Der Täter selbst wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 20-30 Jahre alt und dunkelhäutig
  • ca. 180 Zentimeter groß, schmale Statur
  • sprach gebrochenes Englisch
  • trug zum Tatzeitpunkt eine helle Jeans und eine kurze Sommerjacke
Phantombild des Täters, der in Bonn eine Frau vergewaltigt haben soll


Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei Bonn in Verbindung zu setzen.

In Zahlen: Die traurige Realität von sexueller Gewalt in Deutschland


mod
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg