VG-Wort Pixel

Grausiger Fall in Brasilien Frau schneidet Schwangerer Baby aus dem Bauch und gibt es im Krankenhaus als ihres aus

Die 18-Jährige war den Berichten zufolge im achten Monat schwanger (Symbolfoto)
Die 18-Jährige war den Berichten zufolge im achten Monat schwanger (Symbolfoto)
© Getty Images/iStockphoto
Eine Frau in Brasilien lockt eine schwangere 18-Jährige zu sich nach Hause, betäubt und tötet sie, um ihr das Baby aus dem Bauch zu schneiden und es als ihres auszugeben. Im Krankenhaus fliegt das Verbrechen auf.

In Brasilien hat eine Frau eine schwangere 18-jährige getötet, ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten und dieses dann im Krankenhaus als ihr eigenes ausgegeben. Das berichten lokale Medien. Demnach lockte die 38-Jährige, eine Freundin der Mutter des Opfers, dieses mit dem Versprechen zu sich nach Hause, ihr Baby-Kleidung schenken zu wollen. Dort habe sie der jungen Frau dann Betäubungsmittel ins Getränk gemischt, um die Tat vorzubereiten. Anschließend habe sie die Schwangere getötet und einen Kaiserschnitt an der Leiche vorgenommen.

Den Medien zufolge rief sie danach einen Krankenwagen und berichtete, das Neugeborene gerade zur Welt gebracht zu haben. Die sie und das Baby behandelnden Ärzte im Krankenhaus seien jedoch von Anfang an misstrauisch gewesen und hätten die Polizei informiert. Wenig später habe die Frau aus Uberlandia ihre Tat gestanden.

Die Leiche der 18-Jährigen fand den Berichten zufolge nahezu zeitgleich der 14-jährige Sohn der geständigen Täterin in ihrem Haus in eine Decke eingewickelt. Auch er informierte demnach die Polizei. Zu ihren Motiven habe die Frau unterschiedliche Angaben gemacht. Zunächst habe sie ihren 34-jährigen Lebensgefährten beschuldigt, in die Tat verwickelt zu sein. Dieser war demnach auch zwischenzeitlich festgenommen worden, sei inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Später habe die Frau dann gesagt, sie habe vor einigen Monaten eine Fehlgeburt erlitten und ihr Partner habe daraufhin gedroht, sie zu verlassen. Daher habe sie den Plan gefasst, sich auf diesem Weg ein Baby zu beschaffen.

Grausige Tat in Brasilien auf Youtube vorbereitet

Vor der Tat soll die Frau im Netz recherchiert haben, wie man einen Kaiserschnitt durchführt. Sie habe sich demnach in Youtube-Videos darüber informiert. Dem Neugeborenen soll es den Umständen entsprechend gut gehen. Es werde im Krankenhaus behandelt, hieß es in den lokalen Medien. 

Zwei ähnliche Falle erschütterten vor zwei Jahren die USA. Im Bundesstaat Colorado hatte damals eine 34-Jährige eine 26-Jährige attackiert und ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten. Die Mutter überlebte, das Kind nicht. In New York starb bei einer ähnlichen Attacke von einer 22-Jährigen auf eine gleichaltrige Schulfreundin die Mutter während das Baby überlebte. Die Frau aus Colorado wurde zu 100 Jahren Haft verurteilt, die New Yorkerin zu 40 Jahren.

fin / fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker