HOME

Brasilien: Bewaffnete rauben Pelé aus

Fußballlegende in Todesangst: Pelé ist in seiner Heimat Brasilien von Straßenräubern überfallen worden. Eine Gruppe von bewaffneten Jugendlichen stoppte das Auto des Weltstars und nahm dem 67-Jährigen eine goldene Halskette, eine Armbanduhr und ein Handy ab. Pelé kam mit dem Schrecken davon.

Fußballlegende Pelé ist von einer Gruppe bewaffneter Jugendlicher ausgeraubt worden. Der 67-Jährige wurde in seinem Auto von mindestens zehn mit Pistolen und Messern bewaffneten jungen Männern aufgehalten, wie das brasilianische Magazin "Veja" am Sonntag auf seiner Website berichtete. Sie nahmen dem Weltstar dem Bericht zufolge eine goldene Halskette, ein Mobiltelefon und eine Armbanduhr ab. Einen Teil ihrer Beute hätten sie zurückgegeben, als sie bemerkten, wen sie vor sich hatten, berichtete das Blatt "Estado de S. Paulo". "Veja" zufolge meldete Pelé den Überfall, der sich bereits am 13. Juni ereignet habe, nicht der Polizei.

AP / AP
Themen in diesem Artikel