HOME

Das Mädchen im Gully: Tatverdächtiger ist erst 14

Vor zwei Wochen wurde die neunjährige Kassandra schwer verletzt aus einem Gully gerettet. Bisher fehlte jede Spur von dem Täter, der sie verprügelt und dort hineingeworfen hatte. Jetzt vermeldet die Polizei die Festnahme eines Verdächtigen.

Der Tatverdächtige im Fall Kassandra soll erst 14 Jahre alt sein. Das berichtet der Westdeutsche Rundfunk neunjährige Kassandra war am 15. September mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Gully-Schacht entdeckt worden. Ein Unbekannter hatte das Kind Mitte September im Velberter Stadtteil Neviges fast zu Tode geprügelt, in einen Kanalschacht geworfen und diesen anschließend mit einem Deckel verschlossen. Suchhunde hatten die vermisste Neunjährige in der Nacht während starker Regenfälle entdeckt. Laut Polizei wäre das Kind gestorben, wenn es nicht bald gefunden worden wäre.

Am Mittwoch hatte die Polizei von einer neuen Spur in dem Fall berichtet. Etwa zum Zeitpunkt des Verschwindens der Neunjährigen am 14. September wurde demnach im Stadtteil Neviges ein 30 bis 40 Jahre alter Mann in Begleitung eines Kindes in rosafarbener Jacke und bunten Turnschuhen gesehen. Die Polizei suchte daraufhin Zeugen, die die beiden Personen ebenfalls gesehen haben oder Angaben zu ihrer Identität machen können.

Weitere Details zur Festnahme wird die Polizei demnächst in einer Pressekonferenz mitteilen.

AP / AP
Themen in diesem Artikel