HOME

Die Spur der Drogen: Zwischen Blaulicht und Rotlicht – Impressionen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel

Albanische Clans greifen in Mitteleuropa nach der Vormachtstellung im Drogengeschäft. Mit blutigen Folgen und weitgehend unbehelligt von den Behörden. stern-Auslandsreporter Jonas Breng verfolgt eine Spur, die vom Frankfurter Bahnhofsviertel bis in die albanische Politik führt – und am Ende zu einem Mann, den sie den "Pablo Escobar des Balkans" nennen. Nicht ohne Grund.

Straßenszene aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel

Östlich des Hauptbahnhofs der Mainmetropole erstreckt sich das Bahnhofsviertel auf rund einem halben Quadratkilometer. Teile des Gebiets werden durch das Rotlichviertel mit den üblichen Begleiterscheinungen geprägt: Prostitution, Gewalt, Drogen.

wue