HOME

Metall-Diebstahl: Dreiste Diebe rauben Kirchendach – 110.000 Euro Schaden

Rohstoffe sind teuer – nach Stromleitungen haben organisierte Banden nun das Blei von Kirchendächern entdeckt. In England wurde schon wieder eine Kirche abgedeckt.

Saubere Art - das Dach wurde fachmännisch abgedeckt.

Saubere Art - das Dach wurde fachmännisch abgedeckt.

Böse Überraschung für die Gebäudereiniger in der St. Mary the Virgin Kirche in Cambridgeshire, Großbritannien. Als sie am Morgen des 25. Oktober in ihre Kirche kamen, mussten sie feststellen, dass das halbe Kirchendach fehlte. Über Nacht hatten Diebe das Bleidach abgeräumt.

Die Bande muss im Akkord gearbeitet haben. In Dunkelheit und gefährlicher Höhe haben sie das Blei entfernt. Dabei arbeiteten sie erstaunlich sauber, auf den abgedeckten Flächen findet sich kein Fitzelchen Blei mehr. Dann warfen sie das Material vom Dach und transportierten es ab.

Die hohen Preise für Blei haben zu einem Anstieg an Dach-Räubereien geführt. Den Kirchen geht es nun nicht anders als den Bahnen und Stromversorgern. Um das Kupfer zu erbeuten, werden regelmäßig ganze Streckenabschnitte ent-elektrifiziert.

As you will probably know by now a considerable amount of lead was stolen from St. Mary's Church roof last night. Many...

Gepostet von St Mary the Virgin Church Gamlingay am Donnerstag, 25. Oktober 2018

Pfarrerin schockiert

Pfarrerin Hilary Young hatte nicht mit dem Überfall gerechnet, weil ihre Kirche im Ort liegt. "Wir hatten gehofft, dass wir nicht ganz so verletzlich sind wie andere Kirchen, weil wir hier von Nachbarn umgeben sind. Es war wirklich ziemlich schockierend, in das Gebäude zu gehen und das halbe Dach war zum Himmel hin offen – das ist sehr beunruhigend. Wir sind sehr dankbar, dass eine Firma kurzfristig kommen konnte, um das Gebäude wasserdicht zu machen, aber eine Reparatur wird uns über 100.000 Pfund kosten."

Pfarrerin Young sagte, sie und die Gemeinde seien sehr schockiert. "Das ist ein abscheuliches Verbrechen. Es erfüllt mich mit Schrecken, ein Gebäude in diesem Zustand zu sehen, das seit 1000 Jahren hier steht und für Generationen von Menschen so wertvoll ist."

Zunahme organisierter Banden

Beim Überfall auf die All Saint's Church aus dem 14. Jahrhundert Anfang Oktober wurde das Blei komplett abgeräumt. Dort beträgt der Schaden 400.000 Pfund (ca. 455.000 Euro).

A sad day, sometime Monday night thieves stole the lead from the roof of our beautiful Grade 1 listed church. All Saint'...

Gepostet von Gary Mudd am Mittwoch, 3. Oktober 2018

Für die Kirchenversicherer ist die Zunahme an Diebstählen ein Riesenproblem, in den Jahren vor 2011 hatte es schon eine Welle an Diebstählen gegeben. Michael Angell, Leiter der Kirchenversicherung, sagte der "Daily Mail": "Der gelegentliche Diebstahl von Blei aus Kirchen hat sich im Vergleich zu den hohen Zahlen, die wir in den Jahren 2008-2011 erleben mussten, deutlich verringert. Wir glauben, dass dies auf eine Kombination aus verbesserter allgemeiner Gebäudesicherheit und einem höheren Bewusstsein der Öffentlichkeit und unser Kunden zurückzuführen ist. Doch seit 2015 nehmen die großen Diebstähle zu. Das sind organisierte Banden, die ganze Kirchendächer mitnehmen. Diese Großdiebstähle sind nicht zurückgegangen, im Gegenteil. Da der Wert von Blei weiter steigt, gehen wir davon aus, dass diese Fälle von Metalldiebstahl ebenfalls zunehmen werden."

Für St. Mary the Virgin fangen die Probleme jetzt erst an. Das Dach wurde zwar notdürftig gesichert, doch die Kirche ist nur gegen kleine Diebstähle versichert, weil es keinen Alarm auf dem Dach gab. Nun soll eine Spendensammlung helfen.

Kra