HOME

Diebe in der Klemme: Kölner Feuerwehr rettet Einbrecher-Duo aus Fahrstuhl

"Das hört sich jetzt dumm an, aber ist leider so: Wir wollten einbrechen und der Aufzug ist stecken geblieben." So meldete sich ein Einbrecher bei der Polizei. Gemeinsam mit einem Komplizen saß er in einer Dienstleistungsfirma in der Kölner Innenstadt fest.

Weil sie im Aufzug festsaßen, haben zwei verhinderte Einbrecher in Köln die Polizei zur Hilfe gerufen. "Das hört sich jetzt dumm an, aber ist leider so: Wir wollten einbrechen und der Aufzug ist stecken geblieben", sagte nach Polizeiangaben einer der Täter bei seinem Anruf in der Nacht zum Montag auf der Einsatzleitstelle.

Am Tatort in der Kölner Innenstadt fanden Polizisten wenig später heraus, dass die beiden 31 und 37 Jahre alten Männer die Eingangstür einer Dienstleistungsfirma aufgebrochen hatten und anschließend bei der Fahrt in die obere Etage mit dem Lift stecken geblieben waren.

Nachdem sich einer der Männer bei einem Befreiungsversuch durch Glasscherben der Fahrstuhltür an der Hand verletzt hatte, verständigte das Duo über Notruf die Polizei. Feuerwehrleute befreiten die verhinderten Diebe schließlich aus ihrer misslichen Lage. Die beiden Männer, bei deren Durchsuchung die Polizei diverses Einbruchwerkzeug fand, müssen sich nun wegen Einbruchsdiebstahls verantworten.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel