VG-Wort Pixel

Doppelmord in Schleswig-Holstein Zwei Leichen im abgebrannten Pferdestall entdeckt


Die Leichen von zwei Frauen werden nach einem Feuer in einem Stall entdeckt. Jetzt ist klar: Mutter und Tochter sind erschossen worden. Vom Täter fehlt jede Spur.

Nach dem Fund zweier Frauenleichen auf einem Pferdehof in Schleswig-Holstein gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. Die Mutter und ihre Tochter in Haale nahe Rendsburg wurden nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft erschossen. Von dem Täter fehlt zunächst jede Spur. Zwar wurden zahlreiche Personen befragt. "Es gibt bislang aber kein Hinweise", sagte die Kieler Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur. Die Anklagebehörde hat 5000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat führen.

Die Staatsanwaltschaft konzentriert sich bei ihren Ermittlungen auf das örtliche Umfeld der 83-Jährigen und ihrer 57 Jahre alten Tochter. Nach der Tötung von Inge S. und Regina F. soll der Täter am Dienstagabend das Feuer in dem Pferdestall gelegt haben. Die Tatwaffe haben die Ermittler zunächst nicht gefunden.

Hintergründe liegen noch im Dunkeln

Feuerwehrleute hatten die Leichen von Mutter und Tochter am Dienstag bei Löscharbeiten entdeckt. Zwar war die Identität der Opfer am Donnerstag noch nicht endgültig geklärt. Die Ermittler gingen aber davon aus, dass es sich dabei um die Bewohner des Hofes handelt. Ihr Wohnhaus liegt auf dem Gelände.

Die Hintergründe der Gewalttat liegen noch im Dunkeln. Am Dienstagabend hatte ein Autofahrer das Feuer gemeldet. Nachdem der kleine Brand in wenigen Minuten gelöscht war, entdeckte ein Feuerwehrmann hinter einer Stalltür eine Tote; später wurde die zweite Leiche gefunden.

ivi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker