HOME

Dresden: Zwei Mädchen in Dresden sexuell missbraucht – Verdächtiger festgenommen

In Dresden ist ein Mädchen von einem Fahrradfahrer schwer sexuell misshandelt worden. Die Polizei vermutet, dass es nicht die erste Straftat dieser Art des Mannes ist. Später wurde eine 15-Jährige Opfer einer Sexualstraftat. Ein Verdächtiger wurde mittlerweile festgenommen.

Blaulicht

Die Polizei sieht einen Zusammenhang zu einem ähnlichen Fall im Juni (Symbolbild)

DPA

Eine Elfjährige ist in Sachsen schwer sexuell missbraucht worden. Ein Fahrradfahrer riss das Mädchen in Dresden unvermittelt zu Boden und verging sich an ihr, wie die Polizei in der sächsischen Landeshauptstadt am Dienstag mitteilte. Aufgrund der Personenbeschreibung und der Tatumstände geht die Polizei davon aus, dass der Täter bereits Mitte Juni ein zwölfjähriges Mädchen sexuell missbrauchte. Demnach spazierte das Mädchen mit einem 13-Jährigen durch den Dresdner Stadtteil Dölzschen, als sich ein Fahrradfahrer näherte und das Kind unvermittelt zu Boden riss, wo er es sexuell missbrauchte. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit dem Fahrrad.

Am Dienstagnachmittag wurde eine 15-Jährige Opfer einer Sexualstraftat in einem Waldstück in der Radeberger Vorstadt. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 37-jährigen Tatverdächtigen später in der Nähe fest. Es werde nun geprüft, ob er auch die vorherige Tat und zwei weiter zurückliegende Vergehen begangen haben könnte, teilte die Polizei in der sächsischen Hauptstadt mit. Der 37-jährige Deutsche sitzt demnach in Gewahrsam.

Besteht ein Zusammenhang mit ähnlichem Fall im Juni? 

Die Polizei ermittelt wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und sieht einen Zusammenhang zu einem ähnlichen Fall aus dem Juni, bei dem ebenfalls in Dresden ein zwölfjähriges Mädchen missbraucht wurde. Das Mädchen war mit dem Fahrrad unterwegs, als sie ein Unbekannter ansprach. Kurz darauf zog er an ihrer Hose, ließ wegen ihrer Gegenwehr jedoch von ihr ab. Der Täter flüchtete auf einem Herrenrad.

Polizei startete Zeugenaufruf

In einem Zeugenaufruf bittet die Polizei in Sachsen die Bevölkerung um Hilfe. Demnach wird das Alter des Täters auf 24 bis 30 Jahre geschätzt. Der Mann soll etwa 170 bis 180 cm groß und von dünner Statur sein. Er soll schwarze Haare mit einem Scheitel getragen haben. “Im Ganzen wurde er als Europäer beschrieben“, so die Polizei.

Quelle: Polizei Sachsen

anb / rw / AFP
Themen in diesem Artikel