HOME

Mehr als 100 Kilo Rauschgift: Bauer hortete riesiges Drogendepot in Brandenburg

Auf einem Bauernhof im Westen Brandenburgs ist ein riesiges Drogenlager mit kiloweise illegalen Rauschmitteln aufgeflogen. Eigentlich hatten die Fahnder etwas ganz anderes gesucht.

Das LKA untersucht die beschlagnahmten Drogen auf deren Bestandteile

Das LKA untersucht die beschlagnahmten Drogen auf deren Bestandteile

Zollfahnder haben bei einem Bauern in Brandenburg einen riesigen Drogenfund gemacht. Sie stellten in Bad Belzig 72 Kilo Marihuana, rund 10 Kilo Amphetamin, 7 Kilo Kokain, 15,5 Kilo Haschisch und 5,7 Kilo Ecstasy-Tabletten sicher. Das teilten die Staatsanwaltschaft Potsdam und das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Der Straßenverkaufswert dieser Drogen soll sich auf insgesamt rund 1,5 Millionen Euro belaufen.

Säcke mit Drogen liegen zur Untersuchen beim LKA

Säcke mit Drogen liegen zur Untersuchen beim LKA

Ich habe in meinem Berufsleben schon viel gesehen, aber dieser Zufallsfund toppt alles", sagte ein Zoll-Sprecher der "Märkischen Allgemeinen".

Die Beamten hatten den Bauernhof des 60-Jährigen am Dienstag eigentlich aus ganz anderen Gründen unter die Lupe genommen: Der Mann soll illegal mit unverzollten Zigaretten gehandelt und Firmenfahrzeuge mit Heizöl betankt haben. Bei der Durchsuchung stießen die Beamten dann hinter einer mit einem Vorhängeschloss gesicherten Kellertür auf das Drogendepot.

Harte und weiche Drogen, dazu mehrere Waffen

Faultier als Kiffer: Wenn die Anti-Drogen-Kampagne nach hinten losgeht

Der 60-Jährige sitzt inzwischen wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge in Untersuchungshaft. Der Gesetzgeber sieht dafür mindestens zwei Jahre Gefängnis vor.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist der Fund auch deswegen ungewöhnlich, weil hier sowohl harte als auch weiche Drogen in großen Mengen gelagert wurden. Das Zollfahndungsamt für Berlin und Brandenburg betonte, dass es von manchen Drogen im gesamten Jahr 2014 nicht so viel sichergestellt habe wie jetzt bei dem Coup.

Darüber hinaus fanden die Fahnder auch ein Luftdruckgewehr und eine Gasdruckpistole ohne erforderliche Kennzeichen sowie rund 30 Kilo illegale Pyrotechnik, berichtete die Zoll-Sprecherin. Außerdem entdeckten sie rund 37.000 illegale Zigaretten. 

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(