HOME

Drogen im Wert von 4,5 Millionen Euro: Bulgarischer Zoll beschlagnahmt 73 Kilo Heroin

Im Rücksitz ihres Autos versuchten Schmuggler mehrere Dutzend Kilogramm Heroin von der Türkei nach Bulgarien zu schmuggeln.

Bulgarische Zöllner haben nach Medienangaben eine Rekordmenge von 73 Kilogramm Heroin aus der Türkei beschlagnahmt. 140 Päckchen Rauschgift wurden bei einer Kontrolle an der türkischen Grenze im Hintersitz eines bulgarischen Autos entdeckt, wie das Staatsradio in Sofia am Mittwoch unter Berufung auf das Hauptzollamt berichtete. Das Auto sei aus der Türkei gekommen.

Die Drogen im Wert von knapp 9 Millionen Lewa (etwa 4,5 Millionen Euro) seien die größte Heroinmenge, die seit fünf Jahren in einem Auto am Grenzübergang Kapitan Andreewo zwischen Bulgarien und der Türkei sichergestellt worden sei. Durch Bulgarien führt eine der Routen von Drogenschmugglern aus Asien nach Westeuropa.

ono/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel