HOME

Supermarkt in Soltau: Dealer versteckt Drogen hinter Toilettenpapier

Ein mutmaßlicher Dealer aus Soltau hielt sich für besonders schlau. In einem Supermarkt deponierte er seine abgepackten Drogentütchen in einem Regal hinter Toilettenpapier - und flog auf.

Ein Dealer versteckte seine Drogen hinter Toilettenpapier

Hinter Toilettenpapier in einem Soltauer Supermarkt wurden Drogentütchen versteckt (Symbolbild)

Es sollte wohl ein großes Geschäft für den 41-jährigen mutmaßlichen Drogendealer werden. Der Mann versteckte mehrere zugeknotete Tütchen eines synthetischen Rauschgifts in der Drogerieabteilung eines Supermarktes in . Laut Polizei geriet der Mann schnell unter Verdacht, weil er das Geschäft in der Nähe des Bahnhofs häufig aufsuchte, ohne etwas zu kaufen. Die Angestellten wurden schnell skeptisch und entdeckten das Versteck und übergaben den Fund der Polizei.

Weitere Drogen wurden sichergestellt

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung bestätigte sich der Verdacht - weitere cirka 120 Gramm der Droge konnten sichergestellt werden. Die Polizei vermutet, dass es sich hierbei um Methylendiooxypyrovaleron (MDPV) handelt. Die synthetische Stimulans kommt aus der Gruppe der Amphetamine. Zur genauen Untersuchung wurde der Fund zum Hannover geschickt, wo der Wirkstoffgehalt untersucht werden soll. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.
 

hev
Themen in diesem Artikel