HOME

Drogenfund: Polizei findet Kokain in Büstenhaltern

Auf einem Autobahnrastplatz bei Würzburg wurden zwei Drogenschmugglerinnen festgenommen. Sie verstecken Kokain in ihren BHs. Aufgeflogen sind die beiden Frauen durch schlecht gefälschte Papiere.

Gefälschte slowenische Papiere haben die Würzburger Verkehrspolizei auf die Spur von knapp 500 Gramm Kokain geführt - versteckt in den Büstenhaltern zweier junger Frauen. Zivilfahnder hatten die 25 und 27 Jahre alten Frauen auf einem Autobahnparkplatz bei Würzburg kontrolliert und den Reisepass der Beifahrerin sofort als Fälschung erkannt. Nachdem sie noch einen gefälschten Führerschein fanden, nahmen die Beamten die beiden Frauen fest. Als Beamtinnen die beiden Frauen später durchsuchten, förderten sie je 230 Gramm Kokain in deren BHs zutage, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden jungen Frauen waren in einem Auto mit spanischem Kennzeichen unterwegs gewesen.

ono/DPA / DPA