HOME

Bei Verkehrsunfall: 1,3 Tonnen Marihuana vom Lastwagen gefallen

Großer Verlust für zwei Drogenhändler in Brasilien: Bei einem Crash mit ihrem Lastwagen verlieren sie rund 1300 Kilogramm Marihuana - den gesamten Inhalt des vollbeladenen Fahrzeugs.

Drogenhändler verlieren in Brasilien 1,3 Tonnen Marihuana

Über 1000 Kilogramm Marihuana haben Drogenhändler in Brasilien verloren (Symbolbild)

Durch einen Verkehrsunfall im Gebirge haben zwei Drogenhändler in Brasilien eine große Ladung Marihuana verloren. Wie die Polizei mitteilte, stürzten ein Lastwagen und ein Begleitwagen nahe der Metropole Rio de Janeiro von einer Bergstraße einen Abhang hinab. Spektakulärer als der Crash war nur die Fracht der Fahrzeuge: Mit über 1300 Kilogramm Marihuana war der Lastwagen beladen - er verlor demnach bei dem Unfall die gesamte Drogenladung.

Den Angaben zufolge waren die beiden Fahrzeuge offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Fahrer des Lastwagens habe entkommen können, der Fahrer des Autos sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden und gebe an, sich an nichts erinnern zu können.

tim/AFP
Themen in diesem Artikel