HOME

Kriminalfall in Endingen: Ermordete Joggerin: Polizei wendet sich an die Bevölkerung

Die vermisste Joggerin Carolin G. aus Endingen wurde vergewaltigt und ermordet. Das gaben die Ermittler bekannt. Es ist der zweite Mord binnen weniger Wochen in der Region.

Carolin G. aus Endingen wurde Opfer einer Sexualstraftat. Die 27-Jährige war vom Joggen nicht zurückgekehrt.

Carolin G. aus Endingen wurde Opfer einer Sexualstraftat. Die 27-Jährige war vom Joggen nicht zurückgekehrt.

Carolin G. aus war seit Sonntag vermisst worden, nun ist klar: Die 27-Jährige aus der Nähe von Freiburg ist Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt. Die junge Frau war zu einer Joggingrunde aufgebrochen, von der sie nicht zurückgekehrt war. 

Man prüfe den Zusammenhang zu einem ähnlichen Delikt aus dem Oktober, sagte Peter Egetemaier, Leiter der Freiburger . Die Beunruhigung in der Bevölkerung sei nachvollziehbar, hieß es auf der Pressekonferenz am Freitagmittag. Einen dringenden Tatverdacht gebe es noch nicht.

Die Ermittlungen der Kripo sind in vollem Gange. Dazu hat die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe gebeten

- Wer hat am Sonntag, 6.11.2016, ab 15.00 Uhr, gesehen?
- Wer hat am Sonntag, 6.11.2016, oder in den Tagen zuvor im Bereich der Verbindungswege in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?
- Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht?
- Wer kann sachdienliche Hinweise jeglicher Art geben, die mit dem Verbrechen in Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise können an das Kriminalkommissariat Emmendingen unter der Nummer 07641/582-200 gegeben werden.


Mord in Endingen und Freiburg: Ermittler unter Druck

Der Tod der Joggerin schürt in der Region Angst und Unsicherheit. Jeder kennt den anderen Kriminalfall, der sich vor rund drei Wochen im 30 Kilometer entfernten zugetragen hat: Mitte Oktober wurde eine 19 Jahre alte Medizinstudentin getötet. Sie war nachts mit ihrem Fahrrad an der Dreisam unterwegs, kam von einer Party und wollte nach Hause. Am nächsten Morgen wurde ihr lebloser Körper im Fluss gefunden. 

Maria L. wurde Opfer eines Sexualverbrechens und starb durch Ertrinken, das wissen die Ermittler inzwischen. Ob der Täter sie gezielt ertränkte, weiß man nicht. Die Polizei konnte am Körper der 19-Jährigen männliche DNA sichern, doch wem die Spuren gehören, ist unklar. Hat der Täter auch Carolin G. auf dem Gewissen?

Die Ermittler stehen unter großem Druck. Denn nun sind es schon zwei Frauen, die in den vergangenen Wochen in der Region Opfer eines wurden. Der Täter läuft weiterhin frei herum - und könnte jederzeit wieder zuschlagen.

kis