HOME

Entführungsopfer: Ist Natascha Kampusch verliebt?

Natascha Kampusch flirtet und knutscht: Das österreichische Entführungsopfer hat angeblich einen Freund, es soll der 21-jährige Sohn ihres Anwalts sein. Die beiden feierten in einer Diskothek - wie ein ganz normales Paar.

Eng umschlungen tanzen sie in einer Disco, er streichelt sanft ihr Gesicht, flüstert ihr etwas ins Ohr. Natascha Kampusch und ein schwarzhaariger Mann mit weißem Hemd und Dreitagebart feierten in einer Wiener Diskothek. Die "Bild"-Zeitung veröffentlichte Fotos des Paares. Darauf ist zu sehen, wie sich Kampusch, gekleidet in einem schwarzen Glitzer- Kleid, zusammen mit dem Mann unter die Party-Gäste mischt. Sie wirkt entspannt und glücklich. Ein Paparazzo fotografierte die Szene.

Laut österreichischen Medien ist Kampuschs Tanzpartner der 21-jährige Sohn ihres Anwalts Gabriel Lansky. Er wurde als "supernetter Bursche mit Hugh-Grant-Mähne" beschrieben. Die Eltern des 19-jährigen Mädchens zeigten sich erfreut über den Weg ihrer Tochter in ein normales Leben. "Ich freue mich über Nataschas Glück. Er muss ein netter Mensch sein, sonst würde sich mein Kind nicht mit ihm treffen", zitiert die Bild-Zeitung den Vater Ludwig Koch. Und Mutter Brigita Sirny sagt: "Natascha hat lange gebraucht, um den Mut zu fassen rauszugehen". Der Mann sei aber nur eine Bekanntschaft."

Natascha Kampusch war vor rund einem Jahr, am 23. August 2006, aus ihrer Gefangenschaft entkommen, Ihr Entführer Wolfgang Priklopil hatte sie achteinhalb Jahre festgehalten, meist verbrachte das Kind die Zeit in einen Kellerverlies. Kampusch war zum Zeitpunkt der Entführung zehn Jahre alt.

mta
Themen in diesem Artikel