HOME

Fall Michael Brown: Polizisten aus Portland solidarisieren sich mit Todesschützen

"Ich bin Darren Wilson" - mit diesem Spruch verzierten drei Polizisten ihre Abzeichen und veröffentlichten Bilder davon bei Facebook. Ihren Vorgesetzten ging diese Kollegialität zu weit.

"I am Darren Wilson", mit diesem Slogan drücken Polizisten in Portland und Ferguson ihre Unterstützung für den Todesschützen von Michael Brown aus.

"I am Darren Wilson", mit diesem Slogan drücken Polizisten in Portland und Ferguson ihre Unterstützung für den Todesschützen von Michael Brown aus.

Für die Geschworenenjury ist Darren Wilson unschuldig. Er muss daher nicht vor Gericht. Viele wollen dem Todesschützen dennoch den Prozess machen. Aus den eigenen Reihen bekommt er aber Rückendeckung. Drei Polizisten aus Portland zeigten ihre Solidarität mit Wilson sogar öffentlich auf Facebook. Auf ihren Profilseiten veröffentlichten sie Bilder ihrer Abzeichen mit der Aufschrift "I am Darren Wilson", wie "USA Today" berichtet.

Der Slogan ist bei der Polizei in und rund um Ferguson weit verbreitet. Noch im September versuchte das Justizministerium das Tragen von Bändern mit dieser Aufschrift zu verbieten. Die Begründung: Die Parole würde den Graben zwischen den Fronten nur vertiefen.

Die öffentliche Parteinahme der drei Polizisten erregte dementsprechend Missfallen bei ihren Vorgesetzten. Sie mussten die Fotos aus ihren Facebook-Profilen entfernen. "Die Bilder repräsentieren nicht die Haltung dieser Organisation und waren sehr provozierend. Gewiss haben Polizisten das Recht eine eigene Meinung zu haben und sie zu äußern, aber nicht in Verbindung mit dem amtlichen Ausweis des Portland Police Bureau", sagte Michael Reese, Leiter des Portland Police Departments.

Der Verzicht auf eine Anklage wegen der tödlichen Polizeischüsse auf einen schwarzen Teenager hat in der US-Stadt Ferguson in der Nacht zum Dienstag für Empörung und neue Gewalt gesorgt. Die mehrheitlich afroamerikanische Bevölkerung von Ferguson fühlt sich von der überwiegend weißen Polizei immer wieder diskriminiert.

ivi