HOME

Fakten zu einem mysteriösen Fall: Das Verschwinden der Familie Schulze - was bisher bekannt ist

Seit einer Woche ist Familie Schulze aus dem niedersächsischen Drage verschwunden. Immer noch fehlt von ihr jede Spur. Die Suche der Polizei verliefen bisher erfolglos. Hier die Fakten, die man bisher über den Fall weiß.

Das Haus der Familie Schulze in Winsen-Drage - inklusive versiegelter Eingangstür

Das Wohnhaus der Familie Schulze in Winsen-Drage. Die Eingangstür wurde von der Polizei versiegelt.

Es klingt wie ein gruseliger Thriller-Plot: Familie Schulze - Vater Marco (41), Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) - aus dem 4100-Einwohner-Dorf Drage in Niedersachsen verschwindet spurlos. Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen, inzwischen hat die Polizei die umfassenden Suchmaßnahmen in der Umgebung eingestellt und konzentriert sich auf die Ermittlungen im privaten und beruflichen Umfeld der Familie. Außerdem werden die rund 25 Hinweise, die nach der Veröffentlichung der Fotos bei der Polizei eingegangen waren, weiter überprüft.

Auch heute gibt es noch keine konkreten Spuren, die der Polizei aufzeigen, was zum Verschwinden der Familie geführt haben könnte. Die Ermittlungen laufen weiter in alle Richtungen.

Was ist bisher bekannt? Welche Fragen sind noch unbeantwortet? Eine Bestandsaufnahme.

Ist Familie Schulze womöglich einfach im Urlaub?

Das schließt die Polizei aus. Verwandten und Freunden waren keine Reisepläne bekannt. Im Haus fehlte offenbar nichts, auch die Pässe wurden von der Polizei dort gefunden. Beide Autos, ein Opel und ein Dacia, standen in der Auffahrt; sie wurden inzwischen von der Polizei sichergestellt. Die Katzen wurden unversorgt zurückgelassen. Nur das grüne Herrenfahrrad von Marco Schulze ist weg.

Wann wurde die Familie zum letzten Mal gesehen?

Zuletzt wurde Vater Marco am Donnerstagmorgen um 7.30 Uhr gesehen. Er war im Auto seiner Frau - einem grauen Dacia Sandero - unterwegs und offenbar auf dem Weg nach Hause. Das wollen Zeugen beobachtet haben. Wo er herkam, ist völlig unklar. Merkwürdig auch: Mutter und Tochter wurden schon seit Mittwochnachmittag von niemandem mehr gesehen. "Keiner kann sich erklären, was da passiert sein könnte", so eine Nachbarin zur "Bild"-Zeitung.

Was ist über die Familie bekannt?

Vater Marco ist Angestellter einer Chemie-Fabrik, Mutter Sylvia stellvertretende Leiterin einer Lidl-Filiale. Die Familie wohnt seit zehn Jahren in dem Backsteinhaus in Winsen-Drage. Von Schülerin Miriam weiß man, dass sie am vergangenen Wochenende einen Termin gehabt hätte - sie sei zu einem bereits bezahlten Reitausflug verabredet gewesen, sagte eine Bekannte zu "Bild": "Das hätte sie nie geschwänzt."

Wie hat die Polizei bisher nach der Familie gesucht?

Die Polizei hat die gesamte Umgebung sowie einen beliebten Badeabschnitt der Elbe abgesucht - ohne Erfolg. Außerdem ging man mit der Suche am Montag an die Öffentlichkeit. Daraufhin gingen einige Hinweise ein, jedoch habe sich daraus "keine konkrete Spur ergeben", sagte Krüger. Bei der Suche werden ihm zufolge auch die sozialen Netzwerke einbezogen.

An wen kann man sich mit sachdienlichen Hinweisen wenden?

An die Polizei Winsen (Luhe) unter 04171/796-0 oder an jede andere Polizeidienststelle. 

Vermisstenplakat Familie Schulze

Mit diesem Vermisstenplakat wendet sich die Polizei an die Bevölkerung

tim
Themen in diesem Artikel