HOME

Familiendrama: 16-Jähriger soll kleinen Bruder ermordet haben

In einem Haus im hessischen Wembach-Hahn ist ein toter sechsjähriger Junge entdeckt worden. Offenbar wurde er von seinem älteren Bruder getötet. Die Polizei stellte ihn in einem nahen Waldstück.

Familiendrama in Hessen: Ein sechsjähriger Junge ist am Dienstag tot in seinem Elternhaus in Wembach-Hahn entdeckt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde er vermutlich von seinem älteren Bruder getötet. Der 16-Jährige wurde wegen dringenden Tatverdachts festgenommen.

Die Mutter der Jungen hatte den Sechsjährigen am Vormittag gefunden und gegen 9.45 Uhr die Polizei alarmiert. Zu dieser Zeit sei der 16-Jährige bereits verschwunden gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Etwa zur gleichen Zeit wie die Mutter alarmierte auch der Jugendliche die Polizei. Nach einer etwa einstündigen Suche unter Einsatz eines Hubschraubers fand die Polizei den 16-Jährigen in einem Wald bei Ober-Ramstadt.

Den Sechsjährigen hatten Polizei und Rettungskräfte zuvor leblos im Haus vorgefunden. Der Notarzt habe nach Wiederbelebungsversuchen nur noch seinen Tod feststellen können. Zur Art der Verletzungen wollte die Polizei vor dem Obduktionsergebnis keine Angaben machen. Es seien aber keine Schusswaffen im Spiel gewesen.

Die beiden Brüder haben noch vier weitere Geschwister, eine Schwester ist bereits volljährig, die anderen drei noch minderjährig. Die Mutter und die Geschwister werden psychologisch betreut.

DPA/AP / AP / DPA
Themen in diesem Artikel