Familiendrama in Berlin-Tempelhof 25-jähriger Mann tötet Freundin, Kind und sich selbst


Bei einer Familientragödie in Berlin-Tempelhof hat ein 25-Jähriger Mann seine drei Jahre jüngere Freundin und deren zweijährige Tochter getötet. Anschließend nahm er sich das Leben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Berlin mit.

Bei einer Familientragödie in Berlin-Tempelhof hat ein 25-Jähriger Mann seine drei Jahre jüngere Freundin und deren zweijährige Tochter getötet. Anschließend nahm er sich das Leben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Berlin mit. Die Tat ereignete sich demnach schon Mitte letzter Woche. Die Toten wurden aber erst am Sonntag gefunden, nachdem Angehörige des Mannes die Polizei alarmiert hatten.

Der Mann hat seine Freundin vermutlich erwürgt und das Kind erstickt, wie die Polizei ermittelte. Die Leichen wurden inzwischen obduziert. Die Hintergründe der Tat sind nicht bekannt. Einen Medienbericht, wonach sich Teile der Leiche in einer Kühltruhe befanden, wies die Polizei als falsch zurück. Die toten Körper waren nach ihren Angaben vollständig.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker