HOME

Polizei stoppt Angreifer: Mann stürmt mit Säbel in Berufsschule: ein Toter und zahlreiche Verletzte in Finnland

Bei einer Gewalttat in einer Berufsschule in einem finnischen Einkaufszentrum ist ein Mensch getötet worden. Zehn Menschen seien in der Nähe der Stadt Kuopio verletzt worden, zwei davon schwer.

Einkaufszentrum Finnland

Die Berufsschule liegt in einem Einkaufszentrum in der finnischen Stadt Kuopio

DPA

Bei einem Angriff auf eine Berufsschule in Finnland, der örtlichen Medien zufolge mit einem Säbel verübt wurde, sind am Dienstag ein Mensch getötet und zehn weitere verletzt worden. Die Polizei setzte nach eigenen Angaben zur Beendigung des Angriffs in der Stadt Kuopio "Schusswaffen" ein. Zu den Verletzten zählte demnach der mutmaßliche Täter, der festgenommen worden sei. Finnlands Regierungschef Antti Rinne verurteilte die Tat.

Zwei Verletzte befänden sich in einem lebensbedrohlichen Zustand, teilte die Polizei weiter mit. Die Umstände der Tat und die Motive des Angreifers waren zunächst unklar.

Örtliche Medien berichteten, der Angreifer, ein junger Mann, sei am Vormittag mit einem Säbel in die Berufsschule gekommen, in der sowohl Jugendliche als auch Erwachsene unterrichtet werden. "Er hat einem Mädchen mit einem Säbel auf den Hals geschlagen und ihr in den Oberkörper gestochen", zitierten örtliche Medien einen Augenzeugen. Außerdem habe der Angreifer "eine Art kleine Brandbombe" gezündet.

Survivors: Emma Martinovic überlebte das Attentat auf Utøya

Zeugin: "Schüler rannten weg"

Eine Augenzeugin namens Roosa Kokkonen, die in der Nähe der Berufsschule arbeitet, schilderte dem finnischen Fernsehsender MTV, eine Lehrerin sei aus der Schule hinausgerannt - die Hände voller Blut. "Während ich der Lehrerin half, hörte ich andere Hilferufe. Schüler rannten weg und in meine Garage hinein." Kokkonen sagte weiter, die Schüler hätten die Waffe des Angreifers als "langen Säbel" beschrieben.

Ministerpräsident Rinne reagierte betroffen. Die Tat in Kuopio sei "schockierend und absolut verwerflich", erklärte er.

Gewaltverbrechen kommen in Finnland relativ selten vor. Allerdings erlebte das 5,4-Millionen-Einwohner-Land seit der Jahrtausendwende bereits zwei tödliche Angriffe in Schulen. 2007 tötete ein 18-Jähriger sieben Schüler sowie die Direktorin einer Oberschule in Tuusula nördlich der Hauptstadt Helsinki. Anschließend nahm er sich selbst das Leben. Im September 2008 tötete ein junger Mann zehn Menschen in einer Berufsschule im westfinnischen Kauhajoki und beging danach ebenfalls Suizid.

fin / AFP
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?