HOME

Fußball-Nationalspieler: Arne Friedrich schnappt Erpresser

Fußball-Profi wird zum Verbrecher-Jäger: Der Hertha BSC-Spieler Arne Friedrich wurde erpresst, nachdem ihm eine wertvolle Uhr gestohlen worden war. Doch der Fußballer, selbst mit einer kugelsicheren Weste ausgestattet, fackelte nicht lange und lotste den Verbrecher in die Arme der Polizei.

Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich ist erst bestohlen und dann erpresst worden. Dem Fußballprofi von Hertha BSC war eine 8900 Euro teure EM-Uhr entwendet worden. Alle 23 deutschen Europameisterschafts-Teilnehmer hatten im Sommer 2008 eine solche Uhr mit Namensgravur und Trikotnummer als Erinnerungspräsent erhalten. Das Stück war dem Berliner Friedrich, der nach einer Knie-Operation derzeit im Wiederaufbau-Training steht, in einem Rehabilitations- und Fitnesszentrum gestohlen worden. Der Dieb hatte dann von Friedrich telefonisch 5000 Euro gefordert, wenn dieser das Einzelstück zurückhaben wolle.

"Eines Tages klingelte mein Handy. Ein mir unbekannter Typ sagte, dass er meine Uhr gefunden hätte." An einem geheimen Ort habe der Mann ihm die Uhr zurückgeben wollen. Der Nationalspieler selbst hat der Polizei dann bei der Festnahme des Erpressers geholfen. "Ich habe nach Absprache mit den Beamten einen Ort und Zeitpunkt mit dem Erpresser ausgemacht. Es sollte zu Geld- und Uhren-Übergabe kommen", berichtete Friedrich in der "B.Z.".

Der Fußball-Profi trug nach eigenen Angaben sogar eine kugelsichere Weste. "Es war wie im Krimi", schilderte Friedrich in der Münchner "tz", es sei "unfassbar spannend" gewesen. Der Erpresser sei auf ihn zugekommen, dann seien vier Zivilbeamte aus dem Gebüsch gestürmt und hätten den vermeintlichen Täter geschnappt. "So etwas wünsche ich keinem, mir war die gesamte Zeit über recht mulmig", berichtete Friedrich, der sich nun eine geheime Mobilfunknummer zugelegt hat. Gegen den Dieb wird wegen Erpressung ermittelt.

mlr/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel