VG-Wort Pixel

Geiselnahme in Bremen Polizei stürmt Haus und findet Leiche

SEK-Beamte haben wegen einer Geiselnahme ein Bremer Haus gestürmt. Im Keller fanden sie die Leiche eines 70-Jährigen. Der Bruder des Toten wurde festgenommen.

Bei einer Geiselnahme ist am Sonntag in Bremen ein 70 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei stürmten am Mittag ein Einfamilienhaus im Stadtteil Huchting und fanden dort die Leiche des Mannes im Keller. Der 63-jährige Bruder des Toten wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Er soll seinen 7 Jahre älteren Bruder nach Angaben der Polizei am Morgen als Geisel genommen haben. Das hatten Angehörige den Beamten berichtet.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. "Dazu können wir noch gar nichts sagen", sagte ein Polizeisprecher. Auch wie der 70-Jährige ums Leben kam, sei bisher unbekannt.

Die Ehefrauen der Männer waren von der Polizei vor der Stürmung des Hauses in Sicherheit gebracht worden. "Die Frau des Tatverdächtigen hat uns am Morgen informiert, dass ihr Mann sich mit seinem älteren Bruder im Keller verbarrikadiert hat", sagte der Polizeisprecher..

Daraufhin zogen die Beamten zahlreiche Einsatzkräfte zusammen und versuchten, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen. Dies gelang aber über einen langen Zeitraum nicht. Als die Beamten dann am Mittag das Haus stürmten, fanden sie den 70-Jährigen tot im Keller. Die Mordkommission ermittelt.

jar/DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker