HOME

Dominikanische Republik: Spanierin schluckt 55.000 Euro in Kapseln

Einen ungewöhnlichen Fund machte der Zoll in Punta Cana: In insgesamt 16 Kapseln fanden die Beamten die beachtliche Geldmenge im Bauch einer Spanierin. Doch auch woanders fanden sich noch Scheine.

Banknoten: In der Karibik wurde eine Frau festgenommen, die in ihrem Magen in Kapseln 55.000 Euro schmuggelte

Banknoten: In der Karibik wurde eine Frau festgenommen, die in ihrem Magen in Kapseln 55.000 Euro schmuggelte

Mit 55.500 Euro Bargeld in ihrem Bauch ist eine Frau in der Dominikanischen Republik festgenommen worden. Die Scheine hätten sich auf 16 Kapseln verteilt im Magen der 40-Jährigen befunden, teilte die Polizei des Staates in der Karibik am Sonntag mit. Zudem hätten die Beamten am Flughafen von Punta Cana 54.000 Euro im Gepäck der Frau gefunden. Erlaubt sind bei der Einreise höchstens 10.000 Dollar (knapp 8000 Euro) nicht deklariertes Bargeld.

Röntgen entlarvt Mageninhalt der Spanierin

Die aus der Dominikanischen Republik stammende Spanierin war mit einem Flug der Gesellschaft Jetairfly aus Brüssel in Punta Cana angekommen, wie die Anti-Drogen-Behörde DNCD mitteilte. Die Frau hatte die Kapseln mit den Scheinen heruntergeschluckt, um sie zu schmuggeln. Den Angaben zufolge wurde sie bereits vor ihrer Ankunft als verdächtig eingestuft. Röntgenaufnahmen bestätigten den ungewöhnlichen Mageninhalt.

mia/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel