VG-Wort Pixel

Genugtuung für den Vatikan Kruzifixe dürfen in italienische Klassenzimmer


Der Vatikan hat das Straßburger Urteil zugunsten des Kruzifixes im Klassenzimmer mit Genugtuung aufgenommen. "Es handelt sich um ein wichtiges Urteil, dass Geschichte machen wird", erklärte Vatikanpressesprecher Federico Lombardi zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg.

Der Vatikan hat das Straßburger Urteil zugunsten des Kruzifixes im Klassenzimmer mit Genugtuung aufgenommen. "Es handelt sich um ein wichtiges Urteil, dass Geschichte machen wird", erklärte Vatikanpressesprecher Federico Lombardi zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg. Der EMGR hatte am Freitag entschieden, dass Kruzifixe in italienischen Klassenzimmern mit der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar sind. Das Gericht wies damit die Beschwerde einer Mutter zweier damals 11 und 13 Jahre alten Söhne aus Abano Terme ab.

"Die Entscheidung erkennt an, dass die Menschenrechtskultur nicht in einen Widerspruch mit den religiösen Fundamenten der europäischen Zivilisation gestellt werden darf", sagte Lombardi. Ein Verbot des Kruzifixes in Klassenzimmern hätte so im Gegenteil eine Beschneidung der Religionsfreiheit bedeutet. Auch von der italienischen Politik wurde das Urteil durchweg positiv aufgenommen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker