HOME

Geständiger Täter: "Internet-Freundin" tötete Melanie mit Messerstichen

Die zunächst als vermisst gemeldete Melanie R. aus Peine ist erstochen wurden. Die Obduktion der 23-Jährigen ergab, dass der geständige Täter ihr unter anderem die Lunge zerstochen und die Kehle durchgeschnitten hatte.

Die von einem Internet-Bekannten getötete Melanie R. aus Peine wurde mit einer Vielzahl von Messerstichen umgebracht. Der Täter habe der 23-Jährigen unter anderem die Lunge zerstochen und die Kehle durchschnitten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Montag. Dies habe die Obduktion ergeben. Der 27- Jährige, der sich im Internet als Frau ausgab, hat das Verbrechen gestanden.

Melanie suchte laut Polizei in dem Internetforum Kontakt zu einer Frau und stieß auf den 27-Jährigen, der sich dort unter einem weiblichen Pseudonym angemeldet hatte. Bei einem Treffen der Beiden kam es demnach zum Streit, da Melanie eine Frau erwartet hatte.

Laut Polizei war zunächst noch unklar, wie genau der 27-Jährige Melanie umbrachte. Den Leichnam schaffte er im Auto der jungen Frau in ein Waldstück. Der Mann war am Donnerstagabend festgenommen worden und hatte am Freitag gestanden, dass er Melanie tötete. Er führte die Ermittler zur Leiche und sitzt in Untersuchungshaft.

DPA/AFP / DPA