VG-Wort Pixel

Ghislaine Maxwell Epsteins Ex-Freundin soll bei Missbrauch geholfen haben

Sehen Sie im Video: Epsteins Ex-Freundin Ghislaine Maxwell soll bei Missbrauch geholfen haben.


Ghislaine Maxwell, frühere Freundin und Geschäftspartnerin von Jeffrey Epstein, wurde wegen mutmaßlicher Beihilfe zu sexuellem Missbrauch Minderjähriger vom FBI festgenommen. Epstein war wegen des Missbrauchs Minderjähriger und Menschenhandel angeklagt gewesen, als er im August letzten Jahres tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden war. Maxwell hat sich seither bedeckt gehalten und in diesem Luxusanwesen in New Hampshire versteckt. Nun wird sie beschuldigt Epstein bei sexuellen Straftaten geholfen zu haben. Sie soll Mädchen beschafft haben und auch selbst an Missbrauchshandlungen beteiligt gewesen sein. Die zuständige Staatsanwältin Audrey Strauss sagt: „Maxwell und Epstein sollen eine Methode gehabt haben, sie haben Freundschaften zu jungen Mädchen aufgebaut, haben so getan, als seien sie an ihrem Leben interessiert, haben sie ins Kino eingeladen und zu Shopping-Trips. Maxwell hat die Mädchen dazu ermutigt Epstein für Reisen oder ihre Schule zahlen zu lassen, so dass sie das Gefühl hatten bei Epstein in der Schuld zu stehen. Epstein soll in engem Kontakt mit mehreren Männern in machtpositionen gestanden haben, angefangen bei Präsidenten Trump, über Bill Clinton bis hin zum Britischen Prince Andrew.
Mehr
Ghislaine Maxwell, Ex-Freundin und Geschäftspartnerin von Jeffrey Epstein, wurde vom FBI festgenommen. Ihr wird Beihilfe zu sexuellem Missbrauch Minderjähriger vorgeworfen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker