HOME

Grausame Kindstötung in Berlin: 20-Jährige wirft Neugeborenes aus dem Fenster

Anwohner alarmierten am Sonntagabend die Polizei, als sie einen nackten Säugling im Hinterhof eines Mietshauses in Berlin fanden. Die 20-jährige Mutter hatte ihr Neugeborenes aus dem Fenster geworfen. In der Nacht zum Montag erlag das Baby seinen Verletzungen.

Eine junge Frau hat ihr an Weihnachten geborenes Baby kurz nach der Geburt aus dem Fenster eines Wohnhauses in Berlin-Charlottenburg geworfen. Das Kind starb in der Nacht zum Montag in einer Klinik an seinen schweren Verletzungen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Hintergründe sind noch unklar. Die 20-jährige Mutter sollte am selben Tag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des Totschlags vorgeführt werden.

Anwohner hatten am Sonntagabend die Polizei alarmiert, als sie den nackten Säugling im Hinterhof des Mehrfamilienhauses entdeckten. Aufgrund fehlender Spuren im Schnee gingen die Ermittler davon aus, dass das Baby aus einem Fenster geworfen wurde. Die Ermittlungen führten zu der Frau im ersten Obergeschoss des Hauses. Eigenen Angaben zufolge hatte sie das Neugeborene allein zur Welt gebracht und anschließend aus dem Fenster geworfen. Der Säugling erlag trotz intensivmedizinischer Betreuung kurz nach Mitternacht seinen schweren Verletzungen. Ein Kommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt.

be/DPA/DAPD / DPA