HOME

Grausiger Fund: Verweste Leichenteile am Flussufer

Am Ufer eines Leipziger Flusses sind verweste Körperteile gefunden worden. Die Polizei schließt ein Verbrechen nicht aus.

Die Polizei in Leipzig untersucht die Herkunft verwester Leichenteile, die am Sonntag und Montag am Ufer des Leipziger Elsterflutbetts gefunden worden sind. Nach Polizeiangaben vom Montag hatte ein Pilzsammler am Sonntagnachmittag zunächst einen verwesten Arm am Ufer entdeckt. Die von dem Mann alarmierten Einsatzkräfte fanden wenig später im Uferbereich einen zweiten Arm. Bei weiteren Suchmaßnahmen in der Umgebung des Fundortes wurde demnach am Montagvormittag ein menschlicher Torso entdeckt.

Unklar blieb zunächst, woher die Leichenteile stammen. Der Uferbereich wurde am Montag weiter abgesucht. Dabei kamen neben Spürhunden auch Polizeitaucher zum Einsatz. Zugleich überprüften die Ermittler die derzeit im Bundesgebiet vorliegenden Vermisstenmeldungen auf mögliche Zusammenhänge mit den grausigen Funden.

DPA/AFP / DPA
Themen in diesem Artikel