HOME

Gymnasium in Freising: Mädchen sticht auf Mitschüler ein

Alarm an einem Gymnasium in Oberbayern: Ein junges Mädchen geht mit einem Messer auf ihre Mitschüler los. Ein Mädchen wird verletzt. Das Motiv der 15-Jährigen ist bisher noch unklar.

An einem Gymnasium im oberbayerischen Freising hat eine 15-jährige Schülerin am Mittwoch mit einem Messer auf ihre Mitschüler eingestochen. Ein Mädchen wurde verletzt, wie die Polizei berichtete. Die Schnittwunden seien nicht lebensgefährlich. Das Motiv für die Messerattacke ist bisher nicht bekannt.

Die Tat spielte sich kurz vor 10 Uhr im Unterrichtsraum einer 10. Klasse des Josef-Hofmiller-Gymnasiums ab. Plötzlich sei es zu einer Auseinandersetzung unter Schülern gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Eine Schülerin ging offensichtlich mit einem Messer auf ihre Mitschüler los und verletzte mindestens zwei von ihnen.

Motiv bisher nicht bekannt

"Es handelt sich um Stich- und Schnittverletzungen", erläuterte der Sprecher. Die Verletzungen rührten auch von Abwehrhaltungen der Opfer. Die Lage sei unter Kontrolle, nachdem Alarm ausgelöst worden war. Angeblich überwältigten die anderen Schüler der Klasse das Mädchen. Zum Motiv für den Angriff der Schülerin konnte der Sprecher zunächst keine Angaben machen .

Das staatliche Josef-Hofmiller-Gymnasium existiert seit 1960, das von rund 1100 Schülerinnen und Schüler besucht wird.

vim/DPA/AFP / DPA
Themen in diesem Artikel