HOME

Schüsse auf St. Pauli: Hamburger Hells-Angels-Boss von mehreren Kugeln niedergestreckt

Schüsse im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Am Montag soll mehrfach auf den Hamburger Hells-Angels-Boss Dariusch F. geschossen worden sein. Die Polizei ermittelt.

Nachrichten aus Deutschland: Schüsse in Hamburg

Polizisten stehen neben dem weißen Bentley auf dem Millerntorplatz, nachdem Schüsse gefallen waren

DPA

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet hat, fielen die Schüsse am Montag um kurz nach Mitternacht. Opfer der brutalen Attacke war mutmaßlich der Chef der Hamburger Hells-Angels Dariusch F. Offiziell bestätigt wurde dies bisher allerdings nicht. Der Mann soll am Millerntorplatz in seinem Bentley gesessen haben, als die Schüsse abgefeuert wurden. Zeugen sollen berichtet haben, der Rocker sei von bis zu fünf Kugeln getroffen worden. Fotos vom Tatort zeigen einen an der Fahrertür mit Blut verschmierten, weißen Bentley.

Schüsse auf Hells-Angels-Boss: Verbindung zu Schlägerei in Kiel?

Als der Geschädigte ins Krankenhaus eingeliefert wurde, soll er jedoch noch ansprechbar gewesen sein. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Möglicherweise gibt es eine Verbindung zu einer Schlägerei in Kiel zwischen verfeindeten Rockerclubs vor wenigen Tagen. Die Polizei ermittelt.

hh/jek