VG-Wort Pixel

US-Bundesstaat Alabama Dreijähriger stirbt in heißem Auto – Eltern verhaftet

Sonne brennt auf ein Auto
Heiße Autos können zu einer echten Gefahr werden
© aapsky / Getty Images
Immer wieder lassen Eltern ihre Kinder in völlig überhitzten Autos – teils mit tödlichen Folgen. 

An vielen Orten der Erde gibt der Sommer gerade noch einmal alles und bringt extrem hohe Temperaturen mit sich. Während es sinnvoll sein kann, Vorhänge und Jalousien tagsüber herunterzulassen, um Wohnungen und Häuser vor extremer Sonneneinstrahlung zu schützen, kann es besonders in Autos gefährlich heiß werden.

Immer wieder ignorieren Menschen Warnhinweise und lassen Kinder oder Tiere in der Hitze im Auto zurück – zum Teil mit tödlichen Folgen. So wieder geschehen in Franklin County, im US-Bundesstaat Alabama. Dort wurde am Sonntagnachmittag ein dreijähriger Junge tot im Wagen seiner Eltern aufgefunden. Diese sagten bei einer Polizeivernehmung, sie hätten den Jungen zuletzt gesehen, als sie ihn um Mitternacht in der Nacht auf Sonntag ins Bett gebracht hätten. Als sie um drei Uhr nachmittags aufgewacht seien, sei das Kind nicht auffindbar gewesen.

Hitze-Tod: Vermutlich keine böswillige Absicht  

Laut "NBC" wurde die Polizei um 16 Uhr am Sonntagnachmittag gerufen. Rettungssanitäter versuchten noch, etwas für das Kind zu tun, doch der Junge war bereits tot. Shannon Oliver, Sheriff von Franklin County, sagte dem Nachrichtensender: "Es heißt, sie hätten das Kind um Mitternacht ins Bett gebracht und dann bis etwa zwei oder drei Uhr nachmittags geschlafen. Das ist eine sehr lange Zeit, in der niemand Kontakt zu dem Kind gehabt haben will."

Die Eltern, die 21-jährige Brandi Michelle Burks und der 20-jährige Dakota Heath Fowler, wurden beide verhaftet. Der Vorwurf: Totschlag. Eine Autopsie soll nun neue Erkenntnisse bringen. Dem lokalen Nachrichtenportal "AL.com" sagte Sheriff Oliver: "Ich glaube nicht, dass hier böswillige Absicht im Spiel war. Ich glaube, dass es sich um Vernachlässigung handelt, die das Kind tragischerweise das Leben gekostet hat."

Laut der nationalen Nonprofit-Organisation "Kids and Cars" sterben im Schnitt 39 Kinder im Jahr in heißen Autos in den USA.

Quellen: "NBC", "AL.com", "Kids and Cars"

jgs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker