VG-Wort Pixel

In der Wohnung der Mutter 28-Jähriger verschanzt sich mit Armbrust


Im Schwarzwald hat ein 28-Jähriger einen SEK-Einsatz ausgelöst. Der junge Mann randalierte in der Wohnung seiner Mutter, verschanzte sich dort - und schoss mit einer Armbrust um sich.

Mit einer Armbrust bewaffnet hat sich ein randalierender 28-Jähriger in der Wohnung seiner Mutter im Schwarzwald verbarrikadiert. Die Polizei rückte nach Angaben vom Samstag am Vorabend mit einem Spezialeinsatzkommando (SEK) in Unterkirnach an und nahm den Mann fest.

Er sei als Bedrohung eingestuft worden, da er in der Fremdenlegion als Einzelkämpfer ausgebildet worden war und als gewalttätig gilt. Der Mann habe seiner Mutter gedroht, die Waffe gegen sich und andere einzusetzen. Er habe mit der Armbrust aus der Wohnung in den Garten geschossen.

Zuvor hatte der 28-Jährige die Wohnung seiner Mutter nach deren Angaben verwüstet. Die 51-Jährige war geflüchtet und hatte die Polizei verständigt. Ihr Sohn, der schon früher wegen psychischer Probleme in Behandlung war, wurde in eine Spezialklinik eingewiesen.

steh/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker