HOME

Jungenleiche im Altkleidercontainer: Säugling aus dem Erzgebirge wurde erstickt

Schrecklicher Fund im Erzgebirge: In einem Kleidercontainer im sächsischen Schwarzenberg ist am Mittwochmorgen eine Babyleiche entdeckt worden. Der kleine Junge wurde erstickt. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.

Der tote Säugling, der am Mittwoch in einem Kleidercontainers im sächsischen Schwarzenberg gefunden wurde, wurde erstickt. Das teilte die Polizeidirektion Südwestsachsen nach der Obduktion am Donnerstag in Zwickau mit.

Beim Leeren des Containes war ein 34 Jahre alter Mitarbeiter einer Recyclingfirma auf das tote Kind gestoßen. Der neugeborene Junge wurde in zwei Einkaufstüten eingewickelt - die eine von einer Marktkette, die andere mit Weihnachtsmotiven bedruckt.

Schon einmal, vor knapp drei Jahren, war im Erzgebirge ein neugeborener Junge im Müll "entsorgt" worden: Im April 2008 war der Leichnam in einer Müllsortieranlage in Wiesa entdeckt worden. Die zur Tatzeit 17 Jahre alte Mutter wurde später wegen Totschlags zu einer Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt.

DPA / DPA