HOME

Kachelmann-Verteidiger Birkenstock: Überraschender Rückzug

Wende im Vergewaltigungsprozess gegen TV-Wetterexperte Jörg Kachelmann. Knapp drei Monate nach Beginn der Verhandlung vor dem Landgericht Mannheim bekommt der Wettermoderator einen neuen Verteidiger. Kachelmanns bisheriger Anwalt Reinhard Birkenstock bestätigte am Abend, dass er seinen Mandanten nicht weiter vertrete.

Der Wettermoderator Jörg Kachelmann bekommt vor dem Endspurt seines Vergewaltigungsprozesses überraschend einen neuen Verteidiger. Der Kölner Anwalt Reinhard Birkenstock bestätigte der dpa, dass er Kachelmann nicht weiter vertrete. Fragen zu den Gründen seiner Entscheidung beantwortete er nicht. Neuer Anwalt des angeklagten Moderators ist der Hamburger Jurist Johann Schwenn. Das teilte Kachelmanns Medienanwalt Ralf Höcker mit. Kachelmann muss sich seit drei Monaten wegen Vergewaltigung seiner Ex-Freundin vor dem Mannheimer Landgericht verantworten.

DAPD/DPA / DPA