HOME

Familie schaute Footballspiel: Mindestens vier Tote nach Schüssen bei Gartenparty in Kalifornien

Eine Familie schaut sich im Garten ein Footballspiel an. Plötzlich fallen Schüsse. Vier Menschen sterben bei dem Angriff, sechs weitere werden verletzt. Der oder die Schützen sind noch nicht gefasst.

Bluttat in Fresno: Unbekannter erschießt vier Menschen bei Gartenparty in Kalifornien

Vier Menschen sind bei einem Angriff auf eine Gartenparty von einem Unbekannten erschossen worden. Weitere sechs Personen wurden nach ersten Ermittlungen durch Schüsse verletzt, teilte Polizei-Chef Michael Reid am Sonntagabend (Ortszeit) in der Stadt Fresno, Kalifornien mit. Einige von ihnen seien in einem kritischen Zustand. Bei den Opfern handele es sich um Männer asiatischer Abstammung im Alter von 25 bis 30 Jahren. Drei Opfer wurden am Tatort tot aufgefunden, ein weiteres verstarb im Krankenhaus, so die Nachrichtenagentur AP. Kinder seien nicht verletzt worden.

Täter noch nicht gefasst

Der oder die Schützen seien in einen Garten eingedrungen, wo eine Familie gerade ein Footballspiel schaute. "Was wir wissen, ist, dass es ein Treffen von Familie und Freunden im Hinterhof war", sagte der Polizeisprecher Bill Dooley laut AP. "Jeder von ihnen schaute heute Abend Football, als unbekannte Verdächtige sich dem Haus näherten, sich in den Hinterhof schlichen und das Feuer eröffneten." Es hätten sich etwa 35 Personen auf dem Grundstück befunden.

Polizei und Rettungskräfte am Tatort

Bei einer Gartenparty im kalifornischen Fresno sind mindestens vier Menschen getötet worden

Picture Alliance

Ein Motiv oder Hinweise auf den oder die Täter gab es zunächst nicht. Auch eine Festnahme gab es bislang nicht. Laut Polizei gäbe es keinen unmittelbaren Hinweis darauf, dass sich Opfer und Täter kannten. Fresno ist eine Stadt im Central Valley von Kalifornien, rund 300 Kilometer südöstlich von San Francisco.

Quellen: Nachrichtenagenturen DPA, AP und Reuters

rw