HOME

Suche mit Hunderten Einsatzkräften: Ein kleiner Ort in Nordhessen und eine quälende Frage: Wo ist die kleine Kaweyar?

Mit immensem Aufwand sucht die Polizei im nordhessischen Guxhagen nach der fünfjährigen Kaweyar. Das Mädchen verschwand spurlos von einem Spielplatz.

Die fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen

Die fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen wird seit Sonntagnachmittag vermisst

Eine Mutter geht mit ihrer Tochter auf den Spielplatz. Sie ist kurz unaufmerksam und durchlebt dann einen Albtraum: Das Kind ist weg. Dieser Albtraum dauert für eine Mutter aus Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen) nun schon vier Tage an.

Er begann am vergangenen Sonntag. Die Mutter war mit ihrer Tochter auf dem Gemeindespielplatz in der Straße "Zum Ehrenhain" in dem 5000-Einwohner-Ort. Gegen 15.30 Uhr ließ sie die Fünfjährige kurz aus den Augen – und sah sie nie wieder. Seither fehlt von dem Kind jede Spur.

Suche nach Kaweyar aus Guxhagen

Sofort trommelte die Mutter Familienmitglieder, Freunde und Bekannte zusammen, die die Umgebung des Spielplatzes absuchten. Nachdem die Aktion ohne Ergebnis blieb, wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Noch am selben Nachmittag waren rund 300 Rettungskräfte im Einsatz, durchkämmten mit Rettungs- und Personenspürhunden die Gemeinde, zwei Hubschrauber stiegen auf. Weil der Spielplatz in unmittelbarer Nähe der Fulda liegt, wurde auch der Fluss von Booten aus und mit Tauchern abgesucht, zudem waren Angehörige der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im Einsatz.

In den folgenden Tagen ging die Suche weiter: 15 Kilometer des Fuldalaufes wurden abgesucht, auch Sonargeräte waren im Einsatz, das THW rückte zur Unterstützung an – ohne Erfolg. In Guxhagen befragten Polizisten mögliche Zeugen, etwa andere Besucher des Spielplatzes, und machten Fotos von der Umgebung. "Wir wollen das Verschwinden so gut wie möglich rekonstruieren", sagte ein Polizeisprecher dem stern. Dazu hängten Beamte Fahndungsplakate auf und verteilten Flyer an Passanten; in der Hoffnung, dass irgendwer irgendetwas gesehen hat.

Polizei hat keine Hinweise auf Straftat

Es seien inzwischen zahlreiche Hinweise auf den Verbleib des Mädchens eingegangen, sagte der SprecherDiesen werde nun nachgegangen. Eine heiße Spur sei jedoch bislang nicht darunter. Parallel suchen die Beamten weiter. "Wir fliegen noch einmal mit dem Hubschrauber die Fulda ab, deren Pegel zurzeit niedriger ist." Die Suche nach dem Kind werde lageabhängig intensiviert, zusätzliche Kräfte stehen bereit.

Hinweise auf ein Verbrechen gebe es derzeit nicht. Also ein schreckliches Unglück? Vielleicht hält sich das Mädchen auch nur versteckt? Kaweyar ist Autistin, kann sich nicht orientieren. Beamte gingen in Guxhagen von Tür zu Tür und forderten Anwohner auf, in möglichen Verstecken auf ihren Grundstücken nach dem Kind zu schauen. Aufgeben kommt für die Einsatzkräfte nicht in Frage. Sie hoffen, den Albtraum der Eltern von Kaweyar beenden zu können.

Kaweyar ist etwa 1,20 Meter groß, schlank und hat mittellange braune Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie eine blaue Hose, einen pinkfarbenen Pullover und schwarze Stiefel.

Hinweise auf den Aufenthaltsort von Kaweyar nehmen die Kriminalpolizei in Homberg unter der Telefonnummer (05681) 7740 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Fahndungsflyer von Kaweyar

Polizeibeamte verteilten in Guxhagen und der Umgebung Fahndungsflyer 

Quelle: Polizeipräsiidum Nordhessen / Polizei Homberg