HOME

Ki.Ka-Star: Hausbesetzer entführen "Bernd das Brot"

Kurioses Kidnapping in Erfurt: Nach Angaben der Kulturdirektion ist eine mehr als zwei Meter große Kunststofffigur des Ki.Ka-Stars "Bernd das Brot" aus der Altstadt verschwunden. Das miesepetrige Kastenbrot hatte dort für den Kinderkanal geworben. Bei der Direktion ging ein Bekennerschreiben ein.

Der Star des ARD/ZDF-Kinderkanals (Ki.Ka) "Bernd das Brot" ist von seinem angestammten Platz am Erfurter Rathaus entführt worden. Das Fehlen der über zwei Meter großen Kunststofffigur wurde am Mittwoch in der Stadtverwaltung bemerkt, hieß es aus der Kulturdirektion. Es liege ein Bekennerbrief der Entführer vor.

Das griesgrämige Kastenbrot mit den viel zu kurzen Armen warb seit Herbst vergangenen Jahres in der Altstadt für den Ki.Ka, der in Erfurt seinen Sitz hat. Nach Angaben der Kulturdirektion bekannten sich Hausbesetzer in einem Schreiben zu dem Diebstahl. Darin heißt es, dass "Bernd das Brot" zu gegebener Zeit wiederkommen werde.

Die Landeshauptstadt wollte Anzeige gegen die Entführer stellen. Die Verhandlungen mit den Hausbesetzern auf dem Gelände einer in NS-Verbrechen verstrickten ehemaligen Firma waren in der vergangenen Woche endgültig gescheitert. Die Landeshauptstadt hatte bis zuletzt versucht, ihnen eine alternative Immobilie anzubieten, was die Besetzer aber ablehnten.

Mehr zum Thema Ki.Ka finden Sie auch bei unserem Partner tvspielfilm.de

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel