HOME

Kindermorde im Raum Berlin: Mutmaßlicher Täter missbrauchte und erwürgte Mohamed im Elternhaus

Der mutmaßliche Mörder zweier Kinder soll den vierjährigen Mohamed vor der Ermordung in dem Haus, in dem auch seine Eltern wohnen, sexuell missbraucht haben. Zum Fall Elias machte der 32-Jährige keine detaillierten Angaben. Die Polizei hat inzwischen jedoch einen Leichnam gefunden.

Das Wohnhaus des mutmaßlichen Kindermörders in Brandenburg

Hier starb Mohamed: das Wohnhaus des mutmaßlichen Kindermörders in Brandenburg

Der kleine Flüchtlingsjunge Mohamed ist vor seinem Tod sexuell missbraucht worden. Das teilten die Berliner Ermittler am Freitag mit. Demnach verging sich der mutmaßliche Täter direkt nach der Entführung am 1. Oktober an dem Jungen. Die Tat geschah in dem Haus, in dem er mit seinen Eltern lebt. Auch am Folgetag soll es zu sexuellen Handlungen gekommen sein. Nach Aussagen des 32-Jährigen, der als Wachschutzmann in Brandenburg arbeitete, habe er den Jungen nach der Tat mit einem Gürtel erwürgt, um zu vermeiden, dass jemand auf das schreiende Kind aufmerksam werde. Der mutmaßliche Täter wohnte laut Ermittlerangaben im Obergeschoss des Hauses, seine Eltern leben auf der unteren Etage.


Ebenfalls habe der Mann gestanden, den sechs Jahre alten Jungen Elias aus Potsdam umgebracht und vergraben zu haben. Nach der Leiche von Elias wird noch gesucht. Der Polizei geht bei beiden Fällen nach wie vor von einem Einzeltäter aus. Zu Elias habe der Mann keine detaillierten Angaben gemacht. Gegen Ende der Vernehmung sei er "wortkarg" geworden, sagten die Ermittler. Für eine Verbindung zum Fall der fünfjährigen Inga, die seit Mai im benachbarten Sachsen-Anhalt vermisst wird, gebe es aktuell keine konkreten Hinweise. Man stehe aber in engem Kontakt mit den Ermittlern dieses Falls.

Polizei entdeckt Leiche im Schrebergarten

Die Leiche von Elias ist nach ersten Erkenntnissen bei Luckenwalde in Brandenburg vergraben. Das Gelände wurde am Freitag weiträumig abgesperrt. Zuvor hatte der mutmaßliche Täter den Ermittlern die Stelle auf einer Skizze gezeigt. Am Abend hat die Polizei eine Leiche gefunden. Zunächst stießen die Beamten beim Graben in dem Schrebergarten des mutmaßlichen Mörders auf ein Paket. "Erste Untersuchungen am späten Nachmittag ergaben, dass sich in dem Paket ein menschlicher Leichnam befindet", teilte die Polizei mit.

"Ob es sich dabei um die Leiche des vermissten Elias handelt, kann erst nach Beendigung der gerichtsmedizinischen Untersuchungen gesichert gesagt werden", hieß es weiter. Beobachter hatten berichtet, wie am Nachmittag eine Roll-Bahre mit einem blauen Leichensack vom Gelände gebracht wurde.

Täter war polizeilich "ein unbeschriebenes Blatt"

Polizisten mit Spürhunden suchten auch das Wohnhaus des mutmaßlichen Mörders von Mohamed und Elias im brandenburgischen Niedergörsdorf ab. Polizeilich sei der 32-Jährige "ein unbeschriebenes Blatt" gewesen. Der sechsjährige Elias wurde Anfang Juli in Potsdam zuletzt beim Spielen gesehen und verschwand dann.

Mohamed wurde am 1. Oktober an der Berliner Anlaufstelle für Flüchtlinge entführt. Der Verdächtige wurde mit Hilfe von Bildern aus Berliner Überwachungskameras gefasst. Mohameds Leiche wurde im Auto des Verdächtigen gefunden. Den Ermittlern zufolge habe sich der Leichnam allerdings seit Anfang Oktober in einer Badewanne auf dem Dachboden des Verdächtigen befunden. Erst am Tag seiner Verhaftung habe er das tote Kind in sein Auto verladen und sei "ein Geschenk für seine Cousine einkaufen" gefahren. Bei seiner Rückkehr zum Haus wurde er verhaftet. Seine Mutter hatte ihn auf den Fahndungsfotos der Polizei erkannt und der Polizei den entscheidenden Hinweis gegeben.

fin/and / DPA
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg