Kindstötung in Darry "Eine harmonische Familie"


Fünf Söhne tot, die Mutter unter Tatverdacht. Was war das für eine Familie, in der so etwas möglich wurde? Nach außen war es offenbar eine harmonische Familie. Die Zustand der Wohnung sei immer tipptopp gewesen, der Mann sei regelmäßig einkaufen gegangen, berichtet jetzt eine Vertraute von Steffi B., der Mutter, in einem Video-Interview, das stern.de exklusiv zeigt.

Die Vertraute von Steffi B. hatte die Erzieherin vor einigen Jahren kennengelernt und war bis zuletzt beeindruckt von der Kraft der fünffachen Mutter. "Die Wohnung war immer tipptopp in Ordnung, der Vater ging regelmäßig einkaufen und auch die Erziehung der Kleinen schien zu gelingen", sagt Marion Becker. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der mittlere Sohn Liam Autist war wegen seiner Krankheit ständig Lärm machte, war Becker besonders beeindruckt von dem offenbar harmonischen Familienleben.

Marion Becker hat keine Erklärung für das, was das Drama, das sich jetzt in dem 450-Seelen-Ort Darry an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste abgespielt hat. Offenbar hat sich die 31-jährige Steffi B. an den örtlichen Notdienst gewandt und gesagt, sie habe ihre fünf Kinder umgebracht. "Ich weiß, nicht warum das passiert ist", sagt die stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbund in einem Video-Interview, das stern.de exklusiv vorliegt.

"Die Kinder hatten sogar einen eigenen Toberaum mit einer Rutsche und anderem Spielzeug", so Becker weiter. Das einzige, was nicht so recht ins Bild passte waren die unüberhörbaren Sprachstörungen, unter denen wohl vor allem die älteren Kinder gelitten haben sollen. Becker dachte sich aber nichts dabei, "schließlich hätte es auch an der Veranlagung der Kinder liegen können".

Was der Familie allerdings Sorgen machte, war ihre Wohnsituation. Liam sei rund um die Uhr laut gewesen, sagt Becker. "Die Familie selbst schien sich daran gewöhnt zu haben, nur die Nachbarn haben sich manchmal beschwert. Deshalb hätten sie sich ein freistehendes, behindertengerechtes Haus gesucht, damit "Steffi B., sich wenigstens wegen den Nachbarn kein schlechtes Gewissen haben brauchen", so Becker.

Sehen das ganze Interview mit Marion Becker exklusiv bei stern.de

nik

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker