VG-Wort Pixel

Kroatische Botschaft Handgranate in Paket war intakt

Die per Post an die kroatische Botschaft in Berlin geschickte Handgranate war intakt. Sie sei auf den Sprengplatz Grunewald gebracht worden, um dort gesprengt zu werden.

Die Handgranate, die am Montag in einem Paket in der kroatischen Botschaft in Berlin entdeckt wurde, war funktionstüchtig. Sie sei auf den Sprengplatz Grunewald gebracht worden, um dort gesprengt zu werden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. In dem Paket in der Botschaft habe sich auch ein Schreiben befunden. Dessen Inhalt werde noch geprüft.

Der kroatische Staatspräsident Ivo Josipovic kommt am Mittwoch zu einem Besuch nach Berlin. In den vergangenen Wochen waren mehrfach Sprengstoffpakete und verdächtige Sendungen an Botschaften in Europa geschickt worden, zuletzt im Dezember in Rom.

DPA DPA

Mehr zum Thema

Newsticker