HOME

Libyen: Heftige Gefechte am Flughafen von Tripolis

Einschlagende Raketen, Explosionen und dichter Rauch: Auf Libyens wichtigstem Flugahfen nahe Tripolis kam es zu heftigen Kämpfen. In den Nachbarländer wächst die Unruhe.

An Libyens wichtigstem Flughafen sind nach Medienberichten heftige Gefechte zwischen rivalisierenden Milizen ausgebrochen. Wie das Nachrichtenportal Al-Tadhamun berichtete, kämpften Bewaffnete, die den Milizen der Stadt Misrata nahestehen, am frühen Sonntagmorgen gegen Brigaden der Stadt Al-Sintan. Dabei seien vier Raketen auf dem Gelände des internationalen Flughafens eingeschlagen, berichtet die Zeitung "Al-Wasat". Aus den Städten Misrata und Al-Sintan stammen die mächtigsten Milizen Libyens. Sie konkurrieren um die Vorherrschaft im Land.

In Tunesien wächst die Unruhe

Die Unruhen machen auch den Nachbarstaaten Sorgen. In der tunesischen Stadt Hammamet wollten am Sonntag die Außenminister der sechs Länder zu zweitägigen Beratungen zusammenkommen. Dabei sollte es nach Angaben des Außenministeriums in Tunis um den Grenzschutz gehen, um länderübergreifende terroristische Aktivitäten zu verhindern. Ferner sollte über einen Nationalen Dialog in Libyen diskutiert werden. Neben Tunesien und Libyen wurden Repräsentanten aus Algerien, Ägypten, Sudan, Niger, dem Tschad sowie von Arabischer Liga und Afrikanischer Union erwartet.

Seit dem Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi machen sich Milizen in Libyen breit. Auch terroristische Organisationen sind dort aktiv.

stb/DPA / DPA