VG-Wort Pixel

USA Zwei Tote und mehrere Verletzte nach Schießerei in Los Angeles

Polizeikräfte stehen nach einer Schießerei in einem Park in Los Angeles
Polizeikräfte am Einsatzort: In einem Park in Los Angeles kam es am Sonntag zu einer Schießerei
© Ringo H.W. Chiu / DPA
Bei Schüssen in Los Angeles sind zwei Menschen getötet worden. Mindestens fünf Menschen wurden verletzt. Schauplatz der Schießerei war ein öffentlicher Park.

In einem Park in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien sind am Sonntag zwei Menschen getötet worden. Mindestens fünf weitere Personen wurden verletzt, wie die Polizei vor Ort laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press mitteilte.

Demnach ereignete sich der Vorfall gegen 15.50 Uhr im Peck Park im Stadtteil San Pedro. Das Los Angeles Police Departement twitterte, dass es sich nicht um eine aktive Schießerei handelte, machte aber zunächst keine weiteren Angaben.

Schießerei in Los Angeles fand in der Nähe von Autoausstellung statt

Polizeichef Kelly Muniz sagte während einer Pressekonferenz, dass die Opfer auf dem Baseballplatz gefunden wurden, sie aber noch nicht identifiziert wurden. "Die ursprüngliche Meldung lautete, dass es auf dem Baseballplatz im Peck Park mehrere Schussopfer gab. Während wir hier sprechen, ist dies ein aktiver Tatort und wir sind weiterhin dabei, den Park nach Beweisen und möglicherweise weiteren Opfern zu durchsuchen", sagte Muniz. "Wir wissen nicht genau, mit wie viele Schützen wir zu diesem Zeitpunkt zu tun haben."

Nach Angaben der Feuerwehr von Los Angeles ereignete sich der Vorfall auf oder in der Nähe der Autoshow. Insgesamt wurden sieben Personen, vier Männer und drei Frauen, im Alter zwischen 23 und 54 Jahren verletzt und in Krankenhäuser gebracht, so die Feuerwehr. Zwei von ihnen erlagen später ihren Verletzungen.

Zu einem möglichen Motiv und den Hintergründen der Tat hat die Polizei bislang keine Angaben gemacht. Die Beamten baten auf Twitter weitere Opfer oder Zeugen des Geschehens, sich zu melden. Der Park bleibt für die Dauer der Ermittlungen geschlossen.  

Immer wieder kommt es in den USA zu Schießereien in der Öffentlichkeit. Zuletzt eröffnete ein Mann vor einer Woche in einem Einkaufszentrum das Feuer und tötete drei Menschen. Der 20-jährige Schütze wurde von einem legal bewaffneten Passanten erschossen.

Pizzabote rettet Kinder aus brennendem Haus – und verletzt sich schwer

Sehen Sie im Video: Nicholas Bostic wird in den USA als Held gefeiert. Dramatische Bodycam-Aufnahmen zeigen, wie der 25-Jährige ein sechsjähriges Kind in die Hände eines Feuerwehrmannes übergibt, dann verlassen ihn seine Kräfte. Was war passiert?

Quellen: Associated Press, Twitter LAPD, Los Angeles Fire Department

jek

Mehr zum Thema



Newsticker