VG-Wort Pixel

Dreier mit 16-jährigem Schüler Zwei US-Lehrerinnen drohen bis zu 17 Jahre Haft


Es kam erst alles raus, als der 16-jährige Schüler vor seinen Klassenkameraden geprahlt hat, Sex mit zwei Lehrerinnen gehabt zu haben. Den beiden Frauen aus Louisiana drohen nun hohe Haftstrafen.

Zwei Lehrerinnen der Destrehan High School in Kenner, Louisiana, wird vorgeworfen, einen minderjährigen Schüler verführt zu haben. Wie US-Medien berichten, sollen Rachel R. und Shelley D. mit dem 16-Jährigen zu dritt Sex gehabt haben, jedoch in gegenseitigem Einverständnis, wie es in Polizeiberichten heißt. Da in Louisiana aber das Mündigkeitsalter bei 17 Jahren liegt, ist Geschlechtsverkehr mit einem 16-Jährigen illegal. Nun drohen den beiden Lehrerinnen bis zu 17 Jahren Haft.

Nach einem Football-Spiel am 12. September soll es passiert sein. Die 24-jährige Englischlehrerin Rachel R. soll den Jungen mit nach Hause genommen haben. Ihre acht Jahre ältere Kollegin, Shelley D. soll ebenfalls dort anwesend gewesen sein. Zu dritt sollen sie die Nacht verbracht haben. Der dreifachen Mutter Shelley D. wird außerdem vorgeworfen, schon früher Sex mit dem Minderjährigen gehabt zu haben.

Der Fall wurde nur bekannt, weil der Schüler vor seinen Klassenkameraden mit der Affäre zu den beiden älteren Frauen angegeben hat. Die beiden Lehrerinnen wurden am vergangenen Mittwoch verhaftet und gegen eine Kaution von jeweils 7000 Dollar vorerst wieder freigelassen.

ivi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker