VG-Wort Pixel

Vermisstes Mädchen Maddie McCann: Zehn Jahre zwischen Hoffen und Bangen

"Ich hätte nie gedacht, dass wir nach so langer Zeit immer noch in dieser Situation sein würden. Es ist lange her. Manchmal fühlt es sich an, als ob es vor ein paar Wochen passiert wäre und manchmal kommt es mir vor, als wäre es ewig her."
 
Zehn Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden von Madeleine McCann trauern ihre Eltern. Sie haben noch immer Hoffnung, dass ihre Tochter irgendwann zurückkommen wird.
 
Er ist der bekannteste Vermisstenfall Europas. Die Familie war 2007 im Urlaub in Praia da Luz, in Portugal. Das kleine Mädchen schläft mit seinen Geschwistern im Hotelzimmer, während die Eltern keine 60 Meter entfernt zu Abend essen. 
 
Gegen 22 Uhr kommt Kate McCann ins Zimmer und ihre Tochter ist verschwunden.
 
Kommissar Mark Rowley hat sich mit dem Ereignis lange beschäftigt:
 
"Ich wünsche, wir könnten sagen, der Fall werde definitiv gelöst. Aber manche Fälle werden einfach nie gelöst."
 
Die portugiesische Stadt versucht sich mittlerweile von dem prominenten Fall zu lösen. Pedro Lemos erinnert sich noch an die zahlreichen Medien in der Stadt.
 
"Zwei Monate lang kursierten so viele Nachrichten über den Fall. Es gab so viele Hinweise. Für uns war es traurig."
 
Bisher fehlt noch immer jede Spur von dem Mädchen.
Mehr
"Ich kaufe ihr noch Geburtstagsgeschenke" – die Eltern von Maddie McCann wollen die Hoffnung nicht aufgeben, dass ihre vor zehn Jahren verschwundene Tochter wieder auftaucht. Die Polizei ist weniger optimistisch.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker