VG-Wort Pixel

Familiengeheimnis Mann findet totes Baby in der Tiefkühltruhe seiner Mutter – Leiche könnte 50 Jahre alt sein

Eine Männerhand öffnet eine Tiefkühltruhe
Ist es seine Schwester? Ein Amerikaner entdeckte eine Baby-Leiche in der Tiefkühltruhe seiner verstorbenen Mutter
© Christian Horz / Getty Images
Als die Mutter des Amerikaners Adam Smith verstorben war, begann er, ihre Sachen durchzusehen. In der Tiefkühltruhe machte er einen erschreckenden Fund: eine Babyleiche. Es könnte seine eigene Schwester sein.

Ganz egal, wo Adam Smith und seine Mutter hinzogen, eine Sache war immer dabei: eine Plastikbox, die seine Mutter stets in der Tiefkühltruhe aufbewahrte. Sie erzählte ihrem Sohn, es sei die Deko einer Hochzeitstorte. Er hatte keinen Grund, daran zu zweifeln. Erst als seine Mutter kürzlich an Krebs verstorben war, nahm Smith die Box aus der Tiefkühltruhe und schnitt sie mit einem Messer auf. Das erste, was er sah, war eine pinkfarbene Babydecke. Als er mit der Hand hineingriff, fühlte er einen Fuß samt winziger Zehen, wie CNN berichtete. Es war eine Baby-Leiche.

Durch die Kälte war der Leichnam all die Jahre über gut konserviert. "Das Baby sah sauber aus. Es war nirgends Blut zu sehen, es sah aus wie ein Neugeborenes. Die Haut und alles andere war intakt", sagte er dem Nachrichtensender. Der Mann rief sofort die Polizei, die innerhalb weniger Minuten bei ihm war und die Leiche in Beschlag nahm. Nun soll mit Hilfe einer Autopsie geklärt werden, wie das Baby ums Leben kam. 

Wer legt ein totes Kind in die Tiefkühltruhe?

Smith' Mutter hatte ihm einst erzählt, dass er eigentlich eine Schwester gehabt habe, die als Baby verstorben sei. Smith vermutet nun, dass es sich bei der Leiche um seine Schwester handelt. Wenn er Recht behält, ist das verstorbene Baby mindestens 50 Jahre alt. Er weiß seitdem nicht mehr, was er von seiner Mutter denken soll. "Wer macht sowas, ein totes Kind einfach in die Tiefkühltruhe legen?"

Quelle:CNN

ame

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker