HOME

Entführt und missbraucht: Mann wird drei Tage lang von Frauen vergewaltigt

In Südafrika ist ein junger Mann von drei Frauen unter Drogen gesetzt, entführt und tagelang vergewaltigt worden. Schließlich wurde er in einem Feld ausgesetzt. Kein Einzelfall, wie die Vergangenheit zeigt.

Männerhände als Symbolfoto für eine Vergewaltigung in Südafrika

Der Mann wurde drei Tage lang von den Frauen festgehalten

Eigentlich wollte der junge Mann nur schnell mit dem Taxi in die Stadt. Doch die Fahrt endete für den 23-jährigen Südafrikaner in einem Albtraum. Wie die südafrikanische Zeitung "The Times" berichtet, wurde er von drei Frauen, die bereits in dem Wagen saßen, unter Drogen gesetzt, entführt und tagelang missbraucht. 

Das Drama ereignete sich laut Aussagen des Mannes am vergangenen Freitag, als er ein Minibus-Taxi in Richtung Hauptstadt bestieg, in dem bereits drei Frauen saßen. Der Polizei erzählte der 23-Jährige, ihm sei eine Substanz injiziert worden, nachdem man ihn gebeten hatte, auf dem Vordersitz Platz zu nehmen. Daraufhin sei er bewusstlos geworden. 

Überfälle in Südafrika keine Seltenheit

“Er erzählte, dass er in einem fremden Zimmer auf einem Bett aufgewacht sei. Die Frauen hätten ihn dann gezwungen, Energydrinks zu trinken bevor sie ihn mehrfach abwechselnd jeden Tag hätten", wird Polizeisprecherin Collette Weilbach zitiert. 

Sonntagnachmittag hätten sie ihn schwer traumatisiert in einem Feld in Benoni wieder freigelassen. Der Mann befinde sich in medizinischer Behandlung.

In Zahlen: Die traurige Realität von sexueller Gewalt in Deutschland

Solche Überfälle sind in Südfrika keine Seltenheit. 2011 standen drei Frauen in Simbabwe vor Gericht, weil sie männliche Anhalter vergewaltigt haben sollen, um deren Sperma zu klauen. 2015 wurde ein 33-Jähriger ebenfalls Opfer einer solchen Frauengang. Es wird vermutet, dass es sich bei diesen Frauen um selbsternannte Hexen handelt, die aus dem Sperma Zaubertränke mixen und diese zu enormen Preisen verkaufen.

jek