HOME

Erschreckendes Geständnis: US-Teenager missbrauchte mindestens 50 Kinder - mit zehn Jahren fing er damit an

Joseph H. B. hat es am Ende wohl selbst nicht mehr ausgehalten: Der 18-Jährige gestand seiner Mutter den Missbrauch zweier Kinder, und stellte sich der Polizei. Dort erzählte der 18-Jährige von Dutzenden weiterer Taten.

Polizei USA

Die Polizei in Kalifornien hat es mit einem Fall von massenhaftem Kindesmissbrauch zu tun

Ein 18-Jähriger Teenie aus Kalifornien hat gestanden, über Jahre mindestes 50 Kinder sexuell missbraucht zu haben. Joseph H. B. war von seiner Mutter zur Polizei in Riverside gebracht worden, nachdem er ihr den mutmaßlichen Missbrauch eines Vier- und eines Achtjährigen gestanden hatte. "Beamte verhörten den Verdächtigen und er gab zu, dass er die beiden Opfer in seinem Motel-Zimmer sexuell attackiert hatte. Er gestand außerdem die Missbrauch von mindestens 50 weiteren Kindern, seit er zehn Jahre alt war in den verschiednen Städten, in denen er gelebt hatte", sagte ein Sprecher der Polizei. 

Joseph H. B. lebte demnach seit gut einem Monat mit seiner Mutter in einem Motel genau wie seine Opfer, mit denen er sich angefreundet haben soll. Die Eltern der Opfer erlaubten es deswegen auch, das die abends in das Zimmer des 18-Jährigen gingen. Dort soll er die beiden zum Oral-Verkehr gezwungen haben. Stunden später gestand er seiner Mutter die Tat.

Missbrauch fand an verschiedenen Ort statt

Joseph H.B. wurde nach dem umfassenden Geständnis umgehend inhaftiert und die Kaution auf eine Million Dollar festgelegt. Die Ermittler halten sein Geständnis für glaubwürdig und suchen jetzt weitere Opfer. Dafür hat sie die Öffentlichkeit um Hilfe gebeten. Da Problem ist, dass zahlreiche mögliche Taten jahrelang zurückliegen und an verschiedenen Orten stattfanden. Bevor Joseph H. B. nach Riverside zog, lebte er in verschiedenen Städten, auch außerhalb von Kalifornien.

tis