Massenmörder "Arzt des Todes" hat sich erhängt


Er brachte mindestens 215 Patienten um und galt als einer der schlimmsten Serienmörder aller Zeiten. Der britische Hausarzt Harold Shipman, der "Arzt des Todes", hat nun im Gefängnis Selbstmord begangen.

Der wegen Mordes an mindestens 15 Patientinnen verurteilte britische Hausarzt Harold Shipman hat sich in seiner Gefängniszelle erhängt. Die Leiche des 57-Jährigen wurde am Dienstag in Wakefield (Yorkshire) entdeckt, teilten die Gefängnisbehörden mit. Shipman, der in der britischen Öffentlichkeit "Arzt des Todes" genannt wurde, hatte sich mit einem Bettlaken erhängt.

<zwit>Angeblich bis zu 297 Patienten getötet

Nach einem im Januar 2001 veröffentlichten Regierungsbericht hatte der Hausarzt bis zu 297 Patienten auf dem Gewissen. Wegen Mordes an 15 Patientinnen war er im Januar 2000 zu 15 Mal lebenslanger Haft verurteilt worden. Der "Arzt des Todes" hatte seine meist älteren Patientinnen vorwiegend mit Überdosen von Schmerzmitteln wie Morphium und anderen Medikamenten getötet.

Unschuld beteuert

Shipman war 22 Jahre lang als Hausarzt in dem Städtchen Hyde nahe Manchester tätig. Viele seiner Patientinnen starben unter mysteriösen Umständen, nachdem er ihnen einen Hausbesuch abgestattet hatte. Während seines Prozesses hatte Shipman wiederholt seine Unschuld beteuert. Der Richter hatte in seinem Urteil verkündet, mit der Strafe solle sichergestellt werden, dass Shipman "sein Leben im Gefängnis beendet."

Einem "normalen Regime" unterworfen

Der graubärtige Häftling war erst im vergangenen Sommer in das Gefängnis von Wakefield verlegt worden. Dort stand er unter keiner besonderen Beobachtung und war einem "normalen Regime" unterworfen. Die Gefängnisbehörden kündigten eine umgehende Untersuchung der Todesumstände an. Shipman sei am Dienstagmorgen um 6.20 Uhr Ortszeit (7.20 MEZ) entdeckt worden. Sofortige Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. Der Anwalt Shipmans forderte am Dienstag eine umfassende Untersuchung.

dpa DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker