HOME

Nach Attacke vor McDonald's: Tuğçe A. ringt mit dem Tod - 18-Jähriger sitzt in Haft

Noch immer schwebt die 22-jährige Tuğçe A. nach der Attacke auf einem McDonald's-Parkplatz in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter ist 18 Jahre alt und sitzt in Haft. Es gibt mehrere Zeugen der Tat.

Nach dem brutalen Angriff auf eine Studentin vor einer McDonald's-Filiale in Offenbach schwebt das Opfer Tuğçe A. noch immer in Lebensgefahr. "Es geht ihr schlecht", sagte ein Sprecher der Polizei dem stern. Die 22-Jährige habe einen Schlag auf den Kopf erlitten. "Sie ist in einem sehr kritischen Zustand." Den mutmaßlichen Täter habe man durch Hinweise schnell fassen können. Der 18-Jährige wurde festgenommen und sitzt nun in Haft. "Wir haben Untersuchungshaft beantragt und sie wurde bewilligt", so der Sprecher.

Tuğçe A. war durch den Schlag so schwer verletzt worden, dass sie bewusstlos wurde und nun im Koma liegt. Die türkische Zeitung "Sabah" zitiert eine Freundin, die dabei gewesen sein soll. Ihr zufolge sei es im Restaurant zu einem Streit gekommen, weil der Täter und seine Begleiter andere Frauen belästigt hatten. Tuğçe A. habe eingegriffen, die Männer hätten ihr dann auf dem Parkplatz aufgelauert.

Die Details kann die Polizei nicht bestätigen. "Wir stehen ganz am Anfang der Ermittlungen. Wir wissen, es gab einen verbalen Streit, der dann nach draußen getragen worden ist. Wir wissen auch, dass Täter und Opfer nicht allein waren. Es waren sowohl von ihr als auch von ihm Begleiter dabei." Die Polizei will nun die Zeugen befragen, um den Tathergang nachvollziehen zu können.

car
Themen in diesem Artikel